Ein dicht verwobener Teppich aus Gefühlen

4. Juli 2018 – Freiheit ist das Motiv, das sich wie ein roter Faden durch das gesamte Buch zieht und die Handlung aus allen Blickwinkeln beleuchtet. „Frei” heißt qua natura auch der Titel des ersten gemeinsamen Werkes von Roswitha Quadflieg und Burkhart Veigel aus dem Europaverlag.

Zeitgeschichte trifft auf fiktive Liebe

„Schwarze Stille. Selbst wenn er die Augen öffnet, bleibt es dunkel.” So plakativ beginnt der Prolog und reißt den Leser direkt und unvermittelt hinein ins Geschehen, das zeitgeschichtliches Dokument ist, eingebettet in einen eindringlichen Roman. Historie und fiktive Geschehnisse, ein Stück DDR-Geschichte und eine romantische Liebe sind zusammengewebt worden zu einem engmaschigen Teppich aus Erinnerungen, Ressentiments und Gefühlen.

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.