Eintauchen in den Proust’schen Mikrokosmos

31. August 2018 – Einem Klassiker der Weltliteratur gerecht zu werden, ist kein leichtes Unterfangen – ihm Leben einzuhauchen, die Figuren gekonnt zu konturieren und sie dann auf den Punkt zu inszenieren, nicht minder schwierig. Dem Hörverlag ist mit der Interpretation von Marcel Prousts „Sodom und Gomorrha“ genau dies gelungen.

Mondän, frisch, zeitlos

Von Beginn an bis zur letzten, der fünften CD taucht der „Zuschauer” vollends in den Proust’schen Mikrokosmos ein, den die Sprecher mit erzählerischer Eleganz ins heimische Wohnzimmer transportieren. Sie machen das alles individuell mit einer ganz eigenen, frischen, möndänen Stimme und verleihen dem Stück somit eine aktuelle Modernität.

Fazit: Eine dramaturgische Darbietung, die vor dem geistigen Auge augenblicklich genau die Bilder aufflackern lässt, die der 1922 verstorbene Schriftsteller in seinem Roman so eindringlich gezeichnet hat.

Tagged , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.