Im Reich der essbaren Blüten

Foto: Andreas Klein Photography / Jan Thorbecke Verlag

25. Februar 2019 – „Traumhaft und schön” sind die zwei passenden Attribute, die dieses knapp 200 starke elegante Werk auf den Punkt genau beschreiben. „Blüten-Dinner” von Martina Göldner-Kabitzsch, Thorbecke Verlag, ist somit kein Kochbuch im eigentliche Sinne.

Zartduftende florale Zutaten

Es kann als weitaus mehr verstanden werden, als Ode nämlich an die Schönheit der Natur. Präziser ausgedrückt: Es mutet wie eine meisterlich inszenierte Liebeserklärung an die prachtvolle Welt der Blumen und deren Vielfältigkeit an. Zauberhafte essbare Blüten in Hülle und Fülle bieten sich dar, um nicht nur hübsch in Vasen repräsentiert zu werden. Sie fungieren stattdessen als exquisite zartduftende Zutaten, die einem Gericht den ultimativen floralen und damit gleichzeitig auch außergewöhnlichen Touch verleihen. Die edlen Speisen und Menüs sind in ihrer Komposotion einmalig – geschmacklich wie optisch. Um nur einige Highlights zu nennen, seien die Panna Cotta mit Erdbeer-Ragout erwähnt, die mit Holunderblüten (r.) veredelt wird, die Gorgonzola-Crème mit Dahlie, die Möhrenrolle auf Rosen, die gefüllten Fischröllchen mit Chrysanthemen und das Kabeljau auf Jasmin-Tomaten.

Bücher-Highlights mit Esprit und Stil

Ästhetisch eindrucksvoll sind auch diese Neuerscheinungen aus dem Hause Thorbecke Verlag, bei denen Feinschmecker, Gourmets und Genießer gleichmermaßen auf ihre Kosten kommen: „Das Leben isst schön” von Silke Rothenburger-Zerrer, „Tartes rustiques” und „Frische Kräuter-Drinks” von Hildegard Möller sowie „Tea Time mit Jane Austen“ und „Sammeln, Finden, Schönes schaffen” von Pia Krøyer und Christina B. Kjeldesen.

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.