Das ungekünstelte, magische Spiel mit Worten

26. März 2019 – Wenn Sprache versagt, was bleibt dann noch? Das geschriebene Wort! Schließlich ist es die ungekünstelte Ausdrucksform der Vernunft. Es ist expressiver und ausschließlicher Abdruck des Verstands. Und so bedienen sich seiner all diejenigen, die das Spiel mit den Buchstaben lieben, um aus ihnen Botschaften voller Signifikanz

Theodor Fontanes kulinarische Seite

24. März 2019 – Von saftigen Apfelsinen-Torten, herzhaften Mohnklößen und würziger Kerbelsuppe schrieb Theodor Fontane in vielen seiner Romane. Detailverliebt, plakativ und schönmalerisch setzte er die unterschiedlichsten Gerichte literarisch in Szene – und kreiierte damit Bilder im Kopf, die die dargestellten Speisen regelrecht lebhaft werden ließen.
Kulinarische Exkursion durch das

Die launenhafte Geschichte des denkenden Menschen

22. März 2019 – Die Gedanken sind Ausstülpungen des Verstands. Sie vergegenständlichen, konkretisieren Gefühltes, Erlebtes und brennen sich – in ausgesprochener Form – unauslöschlich ins Gedächtnis. „Und überall Philosophie” von Ger Groot, dtv Verlag, befasst sich genau damit: mit der launenhaften, spannenden Geschichte des denkenden Menschen.
Omnipräsente Philosophie
Der Autor

Grießkuchen mit Orangensirup

20. März 2019 – Die ganze Welt des Orients in kleinen Häppchen: Tanja Dusy bringt die Exotik aus 1001 Nacht in die heimische Küche. Dabei tafelt sie allerdings keine üppigen Gerichte auf. In ihrem neuen Kochbuch „Levante. Gemeinsam orientalisch genießen”, heute erschienen im EMF Verlag, serviert sie traditionelle Köstlichkeiten in

Wie tief graben zernarbte Seelen?

19. März 2019 – Ein Hochhaus in Berlin, ein Königspark in Madrid, vier unterschiedlichste Figuren und zwischenmenschliche Verstrickungen aller Couleur. Die beiden neuen Romane „Licht über Wedding” von Nicola Karlsson und „Königspark” von Paul Ingendaay, Piper Verlag, vereinen das pralle Leben in all seinen Farben und Facetten.
Abgründe und Melancholie

Juli Zeh und ihr Glück auf vier Beinen

8. März 2019 – Romane, fiktive Geschichten, schöngeistige Literatur: Dafür steht Juli Zeh. Ihr schriftstellerisches Repertoire hat sich nun thematisch erweitert. Von der Faszination der Hengste und Stuten handelt ihr neues Buch „Gebrauchsanweisung für Pferde”, Piper Verlag. Darin präsentiert sie sich dieses Mal mit biografischen Impulsen.
Nicht nur für Pferde-Narren

Marzipantorte mit Preiselbeeren

7. März 2019 – Ein bunter Kuchen voller Tradition und Moderne: Zum 101. Geburtstag von Estland widmet der Leopold Stocker Verlag dem Staat im Baltikum ein Kochbuch mit vielen kulinarischen Besonderheiten. In „Estnische Küche” finden sich Spezialitäten wieder wie beispielsweise farbenfrohe Sprottensandwiches, pikantes Windgebäck, karamellisierte Sanddorn-Flammeri oder Lamm-Räucherhering-Laibchen.
Für eine

Goethe und Schiller machen sich auf, die Literatur zu retten

2. März 2019 – Wenn der Buchmarkt in der Krise steckt, die Literatur in Gefahr ist, was liegt da näher, als zwei Meister ihres Faches an die „Front” zu schicken? Keine Geringeren als Goethe und Schiller bemüht Christian Tielmann in seinem Roman „Unsterblichkeit ist auch keine Lösung”, dtv Verlag, um

Krimi kann auch Poesie

27. Februar 2019 – Ingrid Noll als klassische Kriminal-Autorin zu bezeichnen, würde ihrem Epos nicht ganz gerecht werden. Die in Shanghai geborene Schriftstellerin ist vielmehr eine Poetin, deren feinsinige Kunst des kriminalistischen Romanschreibens sich sicher nicht auf reines Morden oder akribische Detektivarbeit beschränken lässt.
Tiefsinn mit großem Thrill
Noll gilt