Ein Kaffee, zwei Partner, drei Superlative

24. Februar 2022 – Wenn sich zwei Partner finden, um guten Kaffee auf den Markt zu bringen, dann sollte man sich mit einer heißen Tasse zurücklehnen – und einfach nur noch genießen. Jeder Schluck wird somit zu einem wahren Gaumenerlebnis.

Limitiertes Duo

Das Fair-Handels-Unternehmen Gepa und die Kleinrösterei „Quijote Kaffee“ haben genau das gemacht und die zwei limitierten „X-Roast Espresso Dark“ und „X-Roast Coffee Blond“ aus Arabica-Rohwarenmischungen lanciert. Entstanden sind daraus delikate Spezialitäten, die gleich mit drei Superlativen zu umschreiben sind: hochwertig, qualitativ, deliziös.

Rezept-Tipp: Kaffee-Walnuss-Kuchen mit weißer Schoko-Glasur:

Für einen Kuchen benötigen Sie folgende

Zutaten:

Für den Teig:

  • 200 ml kalter Kaffee (Espresso oder Filterkaffee)
  • 350 g Mehl
  • 100 g gemahlene Walnüsse
  • 2 EL Kakao
  • 300 g Zucker
  • 3 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 5 Eier
  • 250 g zimmerwarme Butter, plus etwas für die Form

Für die weiße Schokoladen-Glasur:

  • 250 g weiße Schokokuvertüre
  • 2 EL Öl
  • 5 EL Butter

Für die Deko:

  • 4 oder 5 Walnusshälften
  • 5 gesalzene Pistazien
  • drei Rosenblätter

Zubereitung:

Zuerst wird für den Teig das Mehl mit Backpulver, Mandeln und Kakao gut miteinander vermengt. Diese Mischung gibt dem Kuchen eine schöne satt-braune Farbe. Anschließend die weiche Butter mit Zucker und Salz schaumig schlagen. Vorsichtig die Eier nacheinander dazugeben und danach mit dem Mixer auf höchster Stufe weiterschlagen. Erst wenn sich alles gut aufgelöst hat, weiter die Mehlmischung mit dem Kaffee unter den Teig rühren, weiter mixen, bis ein homogener Teig entsteht.

Den Backofen auf 180 °C vorheizen. Eine Gugelhupfform mit Butter einfetten. Den Teig langsam in die Form füllen und 60 Minuten backen. Danach aus dem Ofen nehmen, auskühlen lassen und erst dann aus der Form lösen.

Für die weiße-Schokoladen-Glasur die Schokolade in kleine Stücke schneiden und in einer Schüssel über einem heißen Wasserbad schmelzen. Dabei immerzu umrühren, bis alles zu einer gleichmäßigen flüssigen Soße geschmolzen ist. Erst dann Öl und Butter in die geschmolzene Schokolade rühren.

Zum Abschluss die Schokoladen-Glasur mit einer kleinen Kelle über den Kuchen gießen, bis er ganz bedeckt ist. Mit Walnüssen, Pistazien und Rosenblättern dekorieren. Erkalten lassen und servieren. Dazu passt frisch geschlagene Sahne und eine Tasse Espresso.

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.