Grüner Tee-Kuchen

Foto: Andrea Thode

19. November 2017 – Die japanische Variante der herkömmlichen Frischkäse-Torte aus dem heimischen Kühlschrank ist elegant mit herbem Matcha-Tee aromatisiert und steht auf einem knusprigen Boden aus Löffelbiskuit und geröstetem Sesam. Das Rezept stammt aus Stevan Pauls Buch „Meine japanische Küche“, Hölker Verlag.

Für 12 Stücke benötigen Sie folgende

Zutaten:

  • 150 g Löffelbiskuit
  • 130 g Butter
  • 2 EL gerösteter heller Sesam
  • 6 Blatt Gelatine
  • 500 g Frischkäse
  • 300 g Joghurt
  • 2 EL Zitronensaft
  • 2 gehäufte TL Grünteepulver (Matcha)
  • 75 g Zucker

Zubereitung:

Den Löffelbiskuit in der Küchenmaschine fein zerbröseln, die Butter schmelzen und alles mit dem gerösteten Sesam verrühren. Die Mischung als Boden in einer mit Backpapier ausgelegten Springform (26 cm ∅) verteilen und fest andrücken. Gelatine in 1 EL kaltem Wasser 10 Minuten einweichen. Frischkäse, Joghurt und Zitronensaft mit dem Handrührgerät vermengen.

Inzwischen das Matcha-Pulver durch ein feines Teesieb sieben und mit dem kalten Wasser in einer Schale und mit Hilfe eines Schneebesens zu einer Paste verrühren. Unter Rühren mit 80 ml dampfend heißem Wasser aufgießen und mit dem traditionellen Bambusbesen (Chasen), ersatzweise einem feinen Schneebesen oder einem Milchaufschäumer, 1 Minute lang aufschlagen, bis sich viele kleine Blasen bilden. Dabei entfaltet sich der volle Geschmack des Tees. Jetzt den Zucker und die trocken ausgedrückte Gelatine unterrühren und auflösen. Die handwarme Matcha-Mischung mit einem Schneebesen rasch unter die Crème rühren.

Die Matcha-Crème auf den Brösel-Boden in die Springform geben und glattstreichen. Die Torte für mindestens 4 Stunden kühlen. Vor dem Servieren nach Belieben mit fein gesiebtem Matcha-Pulver bestäuben.

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.