Feigen-Wolken-Torte

26. Oktober 2019 – Die Franzosen sind weltberühmt für ihre süßen Nachspeisen. Ebenso eilt ihnen der Ruf voraus, ihre Kochkünste seien kompliziert und schwierig nachzuahmen. Das soeben erschienene Buch „Fou de Patisserie”, Christian Verlag, beweist das Gegenteil. Seite für Seite offeriert das opulente Werk leicht umsetzbare Haute Cuisine. Profis und viele Step-by-Step-Anleitungen helfen, lukullische Kunstwerke einfach selbst daheim herzustellen. Somit können Naschkatzen von nun an nach Herzenslust experimentieren, probieren und inszenieren, wie ein wahrer Maitre de Cuisine.

Für 4 bis 6 Personen benötigen Sie folgende

Zutaten:

  • 210 g Eiweiß
  • 200 g Zucker
  • 120 g Puderzucker, gesiebt
  • 50 g gemahlene Haselnusskerne
  • 60 g gemahlene Walnusskerne
  • 300 g Sahne
  • 2 g gemahlener Zimt
  • 150 g Mascarpone
  • 5 g Feigenkonfitüre
  • 4 frische Feigen, in Spalten geschnitten
  • etwa 10 Walnusskerne, grob gehackt

Zubereitung:

In einer Schüssel Eiweiß steif schlagen, dabei Zucker einarbeiten und weiterschlagen, bis der Eischnee fest ist. In einer anderen Schüssel 100 g Puderzucker unter die gemahlenen Nusskerne mengen. Die Mischung mit einem Teigspatel vorsichtig unter den Eischnee ziehen.

Ein Blech mit Backpapier auslegen, die Masse in einen Spritzbeutel füllen und 2 runde Böden spiralförmig auf das vorbereitete Blech legen. Im auf 130 °C vorgeheizten Backofen 1 Stunde 15 Minuten backen, auf einem Gitter abkühlen lassen. Die Böden können am Vorabend oder bis zu 2 Tage im Voraus gebacken werden, dann in verschlossenen Behältern trocken aufbewahren.

In einem Topf die Sahne erwärmen, aber nicht aufkochen. Den Zimt einrühren. Zimmerwarm abkühlen lassen, dann in den Kühlschrank stellen.

In einer Schüssel Mascarpone mit einem Teigspatel glatt rühren und Feigenkonfitüre unterziehen. Zimtsahne dazugießen, Mischung steif schlagen und dabei restlichen Puderzucker einarbeiten. Die Crème in einen Spritzbeutel füllen.

Auf den ersten Baiserboden die Crème mithilfe des Spritzbeutels auf die gesamte Fläche in gestapelten Tupfen spritzen (von außen nach innen arbeiten). Mit einigen gehackten Walnusskernen bestreuen, den zweiten Boden auflegen. Mit Feigenspalten sowie Walnusskernen verzieren, servieren.

Diese acht neuen Kochbücher aus dem Christian Verlag stellen ebenfalls exquisite Rezepte vor; für jeden Anlass ist das passende Gericht dabei:

„Mein Kochbuch” von Chrissy Teigen, „Italia Amore mio” von Katie Parla, „Blumenkohl” von Amy Lacey, „Katalonien – Das Kochbuch” von Emma Warren, „norddeutsch by nature“ von Ben Perry, „Saucen“ von Susann Kreihe, „Back doch mal mit Bohnen” von Lina Wallentinson und „Khazana” von Saliha Mahmood Ahmed

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.