Whisky im Sarg

30. November 2018 – Die Sonderedition ist benannt nach der Heavy-Metal-Band „Grave Digger“ (dt. Totengräber) und stilecht in einen kleinen Sarg gebettet. In exquisiten Eichen- und Kastanienfässern gelagert, dann fünf Jahre lang in ehemaligen Bourbon- und Sherryfässern gereift, schmeckt der Aureum 1865 The Bruce Single Malt nicht nur wie erwartet vollmundig und dezent süß, sondern ist zudem leicht torfig im Abgang. Verantwortlich dafür ist die Vermählung mit einem Hauch rauchigen Whiskys während der Komposition.

Whisky-Kunst aus Deutschland

Nein, produziert wird nicht in den schottischen Highlands – auch wenn Aroma und Qualität durchaus mit den kleinen feinen Destillerien dort mithalten können. Dieser Single Malt kommt aus Deutschland! Macher des flüssigen Goldes vom Main ist Familie Ziegler aus dem fränkischen Nordosten Baden-Württembergs. Hochwertige Spirituosen, darunter edler Whisky wie dieser, werden dort schon seit über 150 Jahren gebrannt.

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.