PJfinest: mit Preisen überhäuft

16. August 2018 – Er sahnt Testsiege, Goldmedaillen und andere Auszeichnungen am laufenden Band ab. Der PJfinest Dry Gin aus der Eifel-Destillerie überzeugt mit seinen ausgesuchten und erlesenen Botanicals sowie den aromatischen Wacholderbeeren. Die gut und gerne 90 Jahre an Erfahrung innerhalb der Brennerei dürfte ein Übriges dazu beigetragen.

Komplex und traditionell zugleich

Engmaschige Duftnoten aus Lavendel, Zitrus und Koriander sorgen für floralen Genuss. Er wandelt sich im Abgang zu einem würzigen Erlebnis für Kenner. Anfänger werden überrascht sein von der Komplexität des Wacholder-Destillats, kommt es doch mit vergleichsweise wenigen Ingredenzien aus. Hier zeigt sich die ganze Kunst und Akribie seines Machers, Peter-Josef Schütz, deutlich.

Passend dazu: diese Gin-Gläser

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.