Pide mit Pilzen und Feta-Topping

Foto: Christian Verlag / Anna Plumbaum

22. Juni 2022 – Die kleinen, aromatischen Teigschiffchen schmecken sowohl kalt als auch warm. In ihrem Kochbuch „Wanderproviant“ Christian Verlag, zeigt Anna Plumbaum, welche Füllung am besten in die türkische Spezialität gehört.

Für 4 Stücke benötigen Sie folgende

Zutaten:

Für den Teig:

  • 250 g Weizenmehl, plus Mehl für die Arbeitsfläche
  • ½ Würfel Hefe
  • ¼ TL Rohrohrzucker
  • Salz
  • 3 EL Olivenöl

Für den Belag:

  • 1 Stange Lauch
  • 250 g braune Champignons
  • 2 EL Oliven-Bratöl
  • 1 TL getrockneter Majoran
  • 2 EL Balsamico-Essig
  • 4–6 EL Tomatenmark
  • Salz
  • frisch gemahlener weißer Pfeffer

Für das Topping:

  • 150 g Feta
  • ½ Bund glatte Petersilie
  • 1 unbehandelte Zitrone

Zubereitung:

Für den Teig das Mehl in eine Rührschüssel füllen, in die Mitte eine Mulde drücken und die Hefe hineinkrümeln. Mit dem Zucker bestreuen und mit 100 ml lauwarmem Wasser übergießen. Abgedeckt 15 Minuten ruhen lassen. Anschließend eine Prise Salz und das Öl hinzufügen und alles mit den Knethaken des Handrührers oder von Hand mindestens 5 Minuten kräftig zu einem glatten Teig verkneten.

Abgedeckt an einem warmen Ort 45 Minuten oder bis sich das Teigvolumen deutlich vergrößert hat gehen lassen.

Inzwischen für den Belag den Lauch putzen, längs halbieren, waschen und in 0,5 cm breite Stücke schneiden. Die Pilze putzen, halbieren und ebenfalls in 0,5 cm breite Stücke schneiden. Das Öl in einer großen Pfanne erhitzen und den Lauch mit den Pilzen und dem Tomatenmark darin bei hoher Temperatur unter gelegentlichem Rühren 7 Minuten anbraten. Mit dem Majoran würzen und mit dem Essig ablöschen. Die Mischung kräftig mit Salz und Pfeffer abschmecken und zur Seite stellen.

Für das Topping den Feta mit einer Gabel grob zerkrümeln und in eine Schale geben. Die Petersilie waschen, die Blättchen fein hacken und unterrühren. Die Zitrone heiß abwaschen, ½ TL Schale fein abreiben und zugeben. Die Mischung in ein Schraubglas füllen und bis zum Transport kühl stellen.

Den Backofen auf 200 °C vorheizen und ein Blech mit Backpapier auslegen. Den Teig vierteln und jedes Stück auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche oval ausrollen. Gleichmäßig mit Tomatenmark bestreichen und mit der Pilzmischung belegen, dabei rundherum einen 2–3 cm breiten Rand frei lassen. Die länglichen gegenüberliegenden Teigränder um die Füllung klappen und an den Enden leicht verdrehen und festdrücken. Die Pide auf dem vorbereiteten Blech verteilen und 20 Minuten goldbraun backen.

Nach dem Abkühlen ins Backpapier einwickeln und in einer Papiertüte transportieren. Vor dem Genießen mit dem Feta-Topping bestreuen.

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.