Marmorierte Pavlova

Foto: Frauke Antholz

3. März 2017 – Ein fruchtiger Obsttrauß: Himbeeren, Blaubeeren, Johannisbeeren und Erdbeeren zieren den sahnigen Desserttraum aus Christin Gewekes Buch „I ♥ Berries”, Hölker Verlag. Diese Torte macht Lust auf den Frühling.

Für 6 Portionen benötigen Sie folgende

Zutaten:

Für das Baiser:

  • 4 zimmerwarme Eiweiß (140–150 g)
  • 1 Prise Salz
  • 200 g Zucker
  • 2 TL Speisestärke
  • 1 TL Weißweinessig
  • 2 TL passiertes Himbeerpüree (alternativ Himbeerkonfitüre ohne Kerne)

Für die Füllung:

  • 200 ml Sahne
  • 1–2 EL Puderzucker
  • Mark von 1 Vanilleschote
  • 1 TL Bio-Zitronenabrieb
  • 200 g gemischte Beeren (z. B. Himbeeren, Blaubeeren, Johannisbeeren, Erdbeeren)

Zubereitung:

Den Backofen auf 150 °C vorheizen, ein Backblech mit Backpapier auslegen und darauf mit Bleistift dünn einen Kreis (ø 20 cm) einzeichnen. Für das Baiser die Eiweiße mit dem Salz halb steif schlagen. Nach und nach den Zucker einrieseln lassen, dabei weitermixen, bis eine sehr steife, glänzende Masse entsteht, die kleine Spitzen bildet. Die Speisestärke sieben und mit dem Essig untermischen.

Die Baisermasse gleichmäßig mit einer Palette oder einem Teigschaber 4–5 cm hoch in den vorgezeichneten Kreis auf das Blech streichen, dabei auf der Oberfläche eine flache Mulde formen. Mit einer Kuchengabel am Rand spiralförmig etwas Beerenpüree einarbeiten, sodass das Baiser rundherum eine schöne Marmorierung erhält. Die Ofentemperatur auf 120 °C reduzieren und die Pavlova 1 Stunde backen. Anschließend im ausgeschalteten, leicht geöffneten Ofen vollständig auskühlen lassen.

Für die Füllung die Sahne steif schlagen, dabei den Puderzucker, das Vanillemark und den Zitronenabrieb untermischen. Die Beeren verlesen, vorsichtig waschen, trocken tupfen und ggf. putzen. Größere Beeren halbieren bzw. vierteln. Die Sahne auf der ausgekühlten Pavlova verstreichen oder mithilfe eines Spritzbeutels aufspritzen. Die Beeren darauf verteilen.

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.