Im Tortenparadies

12. November 2017 – Wie ein Bl├╝tenmeer in gedeckt-elegantem Beige erstrahlt das Obst-Ensemble aus den vielen kleinen Apfel-Quitten-Rosen auf der Kaffeetafel und es f├Ąllt schwer, das aparte Kunstwerk anzuschneiden. Das Rezept stammt aus ÔÇ×25 begeisternde TortenÔÇŁ, LV-Buch, und kann nicht nur von Profis, sondern auch von Anf├Ąngern leicht nachgebacken werden.

Peppige Au├čenfa├čaden

Herausragend sind die Torten vor allem deswegen, weil sie keinem Mainstream folgen, weder gew├Âhnlich noch allt├Ąglich sind: Sie zeichnen sich stattdessen durch Kreativit├Ąt und eine erfrischende Andersartigkeit aus. Jeder einzelne ├╝berrascht durch eine peppige Au├čenfassade und einen exquisiten Geschmack.

Apfelrosen-Quitten-Torte

F├╝r eine Torte ben├Âtigen Sie folgende

Zutaten:

F├╝r 40 Rosen:

  • 16 rote ├äpfel
  • 1 EL Zitronensaft
  • 150 ml Eierlik├Âr
  • 150 g Gelierzucker
  • 1 P├Ąckchen Filoteig
  • Puderzucker zum Best├Ąuben

F├╝r den Boden:

  • 3 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 110 g Zucker
  • 1 Prise echte Vanille
  • 90 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • Apfelsaft zum Betr├Ąufeln

F├╝r das Kompott:

  • 250 g entkernte und in kleine St├╝cke geschnittene Quitten
  • brauner Zucker nach Geschmack
  • 1 Zimtstange
  • 40 ml Apfelsaft und ein bisschen f├╝rs Kompott
  • 2 Bl├Ątter Gelatine
  • 2ÔÇô3 EL Quittengelee

F├╝r den Apfelmascarpone:

  • 500 g Mascarpone
  • 1ÔÇô2 EL Rosenwasser
  • 50 g Zucker
  • 20 ml Holunderbl├╝tensaft

Zubereitung:

F├╝r die Rosen aus dem Eierlik├Âr und dem Gelierzucker eine Marmelade kochen. Die ├äpfel waschen, ungesch├Ąlt halbieren, vom Kerngeh├Ąuse befreien und dann in sehr d├╝nne Spalten schneiden. Diese kurz in Wasser und Zitronensaft and├╝nsten, bis sie etwas weicher und biegsamer sind. 50 ml Apfelkochwasser aufheben, es wird noch f├╝r die Apfelmascarpone gebraucht.

Den Filoteig in etwa 10 lange Streifen (Breite: 5 cm) schneiden. Diese Streifen satt mit der Eierlik├Âr-Marmelade einstreichen. Die Apfelscheiben so auf den Filoteigstreifen platzieren, dass die Rundungen ├╝berstehen und sie in der Breite nur die H├Ąlfte des Filoteigs bedecken. Jeden Apfel-Filoteigstreifen aufrollen und die nun schon erkennbaren Rosen in eine Muffinform geben. Im vorgeheizten Ofen bei 190 ┬░C f├╝r 10ÔÇô20 Minuten backen. Die Apfelrosen etwas ausk├╝hlen lassen und dann mit Puderzucker best├Ąuben.

F├╝r den Biskuitboden den Backofen auf 180 ┬░C vorheizen und zwei Springformen (18ÔÇô20 cm Ôłů) fetten. Die Eier trennen. Das Eiwei├č zusammen mit dem Zucker und dem Salz zu Eischnee schlagen. Die Eigelbe vorsichtig unterr├╝hren und darauf das mit dem Backpulver vermischte Mehl sieben. Sorgf├Ąltig unterheben. Den Teig in zwei H├Ąlften aufteilen und in die zwei Springformen streichen. Wenn nur eine Form vorhanden ist, k├Ânnen die B├Âden hintereinander gebacken werden. 15 Minuten goldbraun backen und ausk├╝hlen lassen.

F├╝r den Quittenkompott die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Die Quitten mit sehr wenig Apfelsaft, dem Zucker und der Zimtstange in einem geschlossenen Topf m├╝rbe kochen. Zimtstange entfernen. Letzte St├╝cke mit dem Stabmixer zu Mus passieren. Den Apfelsaft in einem kleinen Topf erhitzen, die eingeweichte Gelatine darin aufl├Âsen und nach und nach das Quittenmus unterr├╝hren.

Einen der Tortenb├Âden auf einen Teller legen und mit etwas Apfelsaft betr├Ąufeln. Einen Tortenring um den Boden stellen, das Quittenmus einf├╝llen und glattstreichen. Den zweiten Biskuitboden umdrehen und die Unterseite ebenfalls mit Apfelsaft tr├Ąnken. Anschlie├čend den Biskuit auf das Quittenmus setzen. Die Torte nun noch einmal f├╝r einige Zeit in den K├╝hlschrank stellen, am besten ├╝ber Nacht, damit sie sch├Ân durchzieht.

F├╝r den Apfelmascarpone alle Zutaten und das Apfelkochwasser cremig r├╝hren und kalt stellen. Am n├Ąchsten Tag die Torte mit dem Apfelmascarpone einstreichen und mit den vorbereiteten Apfelrosen dekorieren.

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.