Das erste CarpeGusta-Genussbuch

1_absinthtorte_cover28. Oktober 2016 – Genuss steht für Lust, Wonne und Sinnesfreude. Er kann magisch, märchenhaft, mystisch oder auch geheimnisvoll sein. Die 34 Geschichten in „Abgestürzte Absinthtorte” widmen sich dem facettenreichen Thema mit literarisch-künstlerischer Gewandtheit. Sie sind die besten des CarpeGusta-Contests 2016. Autoren aus Deutschland, Österreich, der Schweiz, Dänemark, Chile und Japan hatten sich darum beworben.

Torten und Geschichten de luxe

Lesen und genießen! Dazu lädt dieses Genussbuch ein – am besten bei einer Tasse Kaffee und einem Stück Torte. Die Rezepte dazu liefert es gleich mit: „Verruchte rote Lola“, „Rêve de Champagne“ oder „Etude in Türkis“ zum Beispiel. So lauten die vielversprechenden Namen der süßen Verführungen. Die Torten sind kleine Meisterwerke, die prachtvollen Fotos ein wahrer Augenschmaus. Gourmets werden die Kreationen lieben und beim Schlemmen immer wieder auf ungewohnte, vielfach besondere Zutaten treffen: Superfoods, Algen, Hanf – und Absinth!

Abgestürzte Absinthtorte mit kandierten Rosenblättern

Für 1 Torte benötigen Sie folgende

Zutaten:

  • 20 Blätter Gelatine
  • 200 ml Weißwein
  • 5 cl Absinth
  • 200 g Zucker
  • 7 Rosenköpfe
  • 5 Eiweiß
  • 600 g Zucker
  • grünes Lebensmittelfarben-Spray

46596425zZubereitung:

Für die kandierten Rosenblätter die Rosen waschen und trocken tupfen. Eiweiß aufschlagen. Danach die Rosen damit einpinseln und großzügig mit Zucker bestreuen. Die Blüten auf ein Backblech legen, diese bei 40 ºC im Ofen für 2 Stunden backen. Anschließend mit Lebensmittelfarbe grün färben.

Gelatine nach Packungsanweisung in kaltem Wasser auflösen. Weißwein kurz aufkochen und die gut ausgedrückte Gelatine darin auflösen. Absinth und Zucker unterrühren. Kurz abkühlen lassen.

Die kandierten Rosen auf den Boden von drei unterschiedlich großen Tortenformen anrichten: jeweils vier, zwei, eins. Vorsichtig Geleemasse darüber gießen und im Kühlschrank fest werden lassen. Zum Stürzen die Form am Rand mit einem dünnen Messer lösen und kurz in heißes Wasser tauchen. Die drei Formen, mit der größeren angefangen, übereinander legen.

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.