Das Beste kommt zum Schluss: 66 delikate Desserts

Foto: Oliver Brachat

5. Januar 2017 – Das Highlight eines jeden Menüs ist die Nachspeise. Andreas Neubauer präsentiert in „Happy End. Die 66 besten Desserts” (erscheint am 1. März), Hölker Verlag, unterschiedlichste deliziöse, süße Kompositionen, die das Herz einer jeder Naschkatze höher schlagen lassen.

Kreative und innovative Süßspeisen

Elegant in Szene gesetzt finden sich hier Kreationen wieder, die einerseits klassisch sind, aber andererseits durch moderne Elemente innovativ und erfrischend anders daher kommen. Da werden beispielsweise Mohnbuchteln mit Birnen-Preiselbeeren-Kompott kombiniert, Tiramisu mit Bier zubereitet oder Reistörtchen mit exotischen Zutaten aufgepeppt. Lebkuchenschaum veredelt Rumfrüchte, Zitrussoße gibt Panna Cotta das gewisse Etwas und Obstsalat wird nicht im Teller serviert, sondern als kleine Hamburger in selbstgemachter Brioche.

Green Tea-Ramisu

Für 4 Portionen benötigen Sie folgende

Zutaten:

Für den Biskuit:

  • 3 Eier
  • 50 g Zucker
  • 80 g Mehl
  • 1 TL Backpulver

Für die Crème:

  • 2 Eier
  • 100 g Zucker
  • 3 TL Grünteepulver (Matcha)
  • 250 g Mascarpone
  • 1 Prise Salz

Für den Sud:

  • 125 ml kalter Espresso
  • 50 ml Whisky

Für die Deko:

  • Butter für die Form
  • 2 TL Grünteepulver (Matcha) zum Bestäuben

Zubereitung:

Den Backofen auf 180 °C vorheizen. Für den Biskuit Eier und Zucker in einer Schüssel schaumig schlagen. Mehl und Backpulver dazusieben und unterrühren. Die Masse in eine gefettete Springform (Ø 20 Zentimeter) füllen und im Ofen 15 Minuten backen. Abkühlen lassen.

Für die Crème die Eier trennen. Eigelbe, 50 Gramm Zucker und Grünteepulver in einer Schüssel verrühren und über dem Wasserbad zu einer Masse von dickcremiger Konsistenz aufschlagen. Die Schüssel vom Wasserbad nehmen und den Mascarpone unterrühren. Die Eiweiße mit dem Salz zu steifem Schnee schlagen. Dabei nach und nach den restlichen Zucker einrieseln lassen. Den Eischnee vorsichtig unter die Crème heben und in einen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen.

Aus dem Biskuit acht Kreise in Größe der Dessertschalen ausstechen. Für den Sud Espresso und Whisky mischen. Den Biskuit damit tränken und pro Portion zwei Stück Biskuit im Wechsel mit der Mascarponecrème in die Schalen schichten. Das Tiramisu im Kühlschrank 1 Stunde kühlen. Kurz vor dem Servieren mit Grünteepulver bestäuben.

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.