Beerig lecker

Foto: Bassermann Verlag / Karl Newedel

Foto: Bassermann Verlag / Karl Newedel

2. April 2016 – Es ist eine Hommage an die kleinen, leckeren Früchte, die man heute als Superfood bezeichnet; denn sie enthalten Vitamine, Mineralstoffe und Antioxidantien im Überfluss. In „Beerenglück für Genießer“ hat Karl Newedel zahlreiche Rezepte für exquisite Desserts, aber vor allem auch Hauptgerichte aus Erdbeeren, Himbeeren, Brombeeren und Johannisbeeren, Heidelbeeren, Preiselbeeren und Stachelbeeren zusammengestellt.

Raffiniert kombiniert

Buchstäblich erfrischend anders kommen sie daher und machen schon heute mächtig Lust auf Sommer. Als Hauptzutat eignen sie sich auch für Kuchen und Cocktails. Und in raffinierten Kaltschalen sind die abwehrstärkenden Aromabomben sowieso ganz in ihrem Element. Vom Autor ansprechend fotografiert bekommen auch Hobbyköche und -konditoren schnell auf den Geschmack. Denn die Kompositionen sind kein Hexenwerk und meist in überschaubarer Zeit gemacht, wie zum Beispiel das

Erdbeersorbet

Für 750 ml benötigen Sie folgende

Zutaten:

  • 2 Blatt Gelatine
  • 500 g Erdbeeren
  • 100 ml Orangensaft
  • 50 ml Zitronensaft
  • 100 g Zucker

Zubereitung:Cover_Beerenglück

Die Gelatineblätter in kaltem Wasser einweichen. Die Erdbeeren mit einem Stabmixer fein pürieren. Orangen- und Zitronensaft mit Zucker erhitzen und die ausgedrückte Gelatine darin auflösen, dann unter das Erdbeerpüree rühren.

Die Masse entweder in der Eismaschine gefrieren lassen oder in ein Gefäß geben und 4 Stunden im Gefrierfach gefrieren lassen, dabei alle 45 Minuten mit einer Gabel durchrühren, damit keine groben Eiskristalle entstehen.

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.