Ein Kochbuch als Liebeserklärung

Foto: Pär Bengtsson/Knaur

Foto: Pär Bengtsson/Knaur

1. April 2016 – Schockdiagnose Brustkrebs! „Ich lag auf dem kalten Badezimmerboden, heulte mir die Seele aus dem Leib und bettelte um mein Leben”, erinnert sich Elina Fuhrmann an den Tag, der alles veränderte. Von da an stellte die Journalistin alles um – insbesondere ihre Ernährung. Sie verzichtete fortan auf Milchprodukte, Fleisch und Fisch und wurde Veganerin. Weil sie sich jedoch nicht allein mit gedünstetem Reis oder Gemüse zufrieden geben wollte, suchte sie nach befriedigenderen Alternativen. „Ich dachte: Es muss möglich sein, die Genüsse der Welt in meinen heilenden Suppentopf zu bringen.” Und genau das machte sie: In „Soup up your life!” präsentiert sie 50 vegane Heilsuppen, die sie allesamt als ihr Wohlfühlessen deklariert.

50 vegane Heilsuppen

Engagiert wie die Autorin nun einmal ist, verbrachte sie Tag für Tag in der Küche, um mit einfachsten Zutaten wie Bio-Gemüse, Kräutern, Gewürzen, Hülsenfrüchte und einer gehörigen Portion Kreativität solch innovative Kompositionen wie „Das schmeckt ja Traubenhaft” oder  „Lass mich mal Linsen” zu entwickeln. Hinter jedem Rezept einer Detox-Suppe steckt Leidenschaft, Freude am Experimentieren, aber auch Elinas ganz persönliche Lebensphilosophie. Somit versteht sie ihr Werk nicht nur als reines Kochbuch. Für Elina Fuhrmann ist es weitaus mehr als das. „Dieses Buch ist meine Liebeserklärung an ein Leben, das aus einer Krebsdiagnose erwuchs und mich zu einer Gesundheitsbesessenen werden ließ.”

Kokos-Galgant-Brühe

Für 8 Personen benötigen Sie folgende

Zutaten:

  • 500 ml Kokosnussmilch (light, falls erhältlich)
  • 7 Scheiben junger Thai-Ingwer
  • 3 Stengel Zitronengras, in 1,5 cm lange Stücke geschnitten und flach geklopft
  • 1 mittelgroße Süßkartoffel, geschält
  • 4 Kaffir-Limettenblätter, durchgerissen
  • 1 ¼ l Mineralwasser
  • 1 EL Himalayasalz
  • 2 ½ TL frisch gepresster Limettensaft
  • frische Korianderzweige zum Garnieren

Cover_Soup up your LifeZubereitung:

Die Kokosnussmilch bei mittlerer Hitze in einem Suppentopf erhitzen und zum Kochen bringen.  Sobald sie kocht, Thai-Ingwer, Zitronengras, Süßkartoffel und Kaffir-Limettenblätter hineingeben.

Die Temperatur reduzieren, Mineralwasser langsam hinzugießen, den Topf zudecken und 1 Stunde köcheln lassen.

Die Suppe vom Herd nehmen und 20 Minuten ziehen lassen. Die Suppe abseihen, die Brühe auffangen und mit Salz und Limettensaft abschmecken.

Mit Korianderzweigen garnieren und heiß servieren.

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.