Windspiel: die Kräuterspirituose aus der Vulkaneifel

2. Januar 2018 – „Windspiel Kraut & Knolle“ kombiniert Kartoffelalkohol mit frischen Kräutern aus Wäldern und von Wiesen mitten in der Eifel sowie ausgewählten Zutaten aus der Ferne. Fein-mild, leicht-würzig und zugleich erfrischend-süß ist der so entstandene Digestif. Die Idee dazu reifte zwei Jahre lang, bevor sie endlich realisiert werden konnte.

„Wir haben hier eine Vielzahl an Kräutern quasi direkt vor der Haustür“, erzählt Denis Lönnendonker, Gründer der Manufaktur Windspiel. „Das wollten wir nutzen und zu einer wunderbaren Kräuterspirituose vereinen. Daher haben wir eine Vielzahl an Kräutern in unserer Destille gebrannt, bis die perfekte Kombination gefunden war.“

Kein Wodka

„Kraut & Knolle“ enthält Kamillen- und Königskerzenblüten, Johanniskraut, Kirschen, Walnüsse, Brennnesseln, Fichtennadeln und Wiesenheu. Hinzu kommen Zimt, Kardamom und Orangen. Die 36-prozentige Spirituose kann wie Wodka eiskalt genossen werden. Die Ingredenzien entfalten ihre feinen Aromen aber am besten bei Zimmertemperatur.

Literatur-Tipp:

 

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.