Naked Cake-Piña-Colada

1. Januar 2018 – Exotische Patisserie-Kunst zu Neujahr: Dieses Meisterwerk ist ein Hochgenuss für alle Sinne und das perfekte süße Entrée, um 2018 gebührend zu feiern. In „25 begeisternde Torten”, LV-Buch, gibt es das Rezept dazu zum Nachkochen.

Für eine Torte benötigen Sie folgende

Zutaten:

Für den Boden:

  • 125 g weiche Butter
  • 200 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 200 g Mehl, gesiebt
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Prise Meersalz
  • 4 große Eier
  • 100 ml Vollmilch

Für die Ananas:

  • 1 frische Ananas geschält, in dicke Scheiben geschnitten

Für die Kokosnussbuttercrème:

  • 150 g Eiweiß
  • 250 g Zucker
  • 300 g weiche Butter
  • 100 g Kokosraspel
  • 50 ml Kokosmilch
  • 25 ml Cachaça

Für den Lemon-Curd:

  • 50 ml Zitronensaft
  • 100 ml Limettensaft
  • 150 g Zucker
  • 4 Eier
  • 80 g eiskalte Butter
  • 1 Limetten-Schale, gerieben

Für die Deko:

  • Bio-Rosenblüten

Zubereitung:

Den Ofen auf 180 °C erhitzen. Die drei Backformen einfetten und bemehlen. Mehl, Backpulver und Salz in eine große Schüssel sieben, bis die Zutaten gleichmäßig vermischt sind. Die Schüssel beiseitestellen.

Die Eier trennen und die Eiweiße in einer extra Schüssel zu Eischnee schlagen. Butter, Eigelbe, Vanillezucker und Zucker in eine Schüssel geben und bei mittlerer Geschwindigkeit mit dem Handrührer 5 Minuten schaumig rühren. Nun langsam die Mehlmischung und abwechselnd die Milch hinzufügen. Die Geschwindigkeit erhöhen und alles 3 Minuten verrühren. Zum Schluss den Eischnee einrühren.

Die Masse auf den drei Springformen verteilen. Für 20 Minuten backen, bis die Böden goldbraun sind. Den Kuchen 15 Minuten in den Kuchenformen auskühlen lassen, dann herausheben und auf ein Drahtgestell stellen, um ihn vollständig abkühlen zu lassen. Sobald die Böden ausgekühlt sind, alle gewölbten Stellen mit einem großen gezackten Messer begradigen und jeden Kuchen in zwei oder drei Schichten schneiden.

Für die Kokosnussbuttercrème das Eiweiß und den Zucker in eine Rührschüssel geben und mit einem Standmixer kräftig verrühren. Die Schüssel über einen Topf stellen, in dem ein paar Zentimeter Wasser bei mittlerer Hitze köcheln. Die Mischung aus Ei und Zucker benötigt eine Temperatur von 70 °C. Sie sollte beim Erwärmen gelegentlich durchgerührt werden. Wenn die Temperatur erreicht ist, die Mischung 10 Minuten auf hoher Geschwindigkeit schlagen, bis sie mittelsteife Spitzen bildet. Bei niedriger Geschwindigkeit löffelweise die Butter hinzufügen. Nun bei mittlerer Geschwindigkeit 5 Minuten schlagen, bis die Buttercrème das Volumen erhöht und deutlich dicker geworden ist. Dann die kalte Kokosnussmilch und den Cachaça hinzufügen und 3 Minuten weiter schlagen, bis die Masse seidig glatt und dick ist. Zum Schluss die Kokosflocken untermischen. Kalt stellen.

Für den Lemon Curd Zitronensaft, Limettensaft, -schale und Zucker mit einem Schneebesen verrühren. In einen kleinen Topf gießen und den Herd auf mittlere Stufe stellen. Die Masse mindestens 5 Minuten erhitzen und dabei ständig rühren. Den Herd ausschalten, den Topf vom Herd nehmen und den Lemon Curd etwas abkühlen lassen. Die Eier einrühren; der Lemon Curd darf dabei nicht mehr kochen. Zum Schluss die eisgekühlte Butter einrühren.

Für den Aufbau die erste Kuchenschicht auf einen Kuchenständer oder eine Servierplatte legen. 3 EL Buttercrème über die Oberseite und an den Kanten verteilen. Darauf eine Ananasscheibe und eine zweite Kuchenschicht legen und leicht andrücken. Eine Buttercrèmeschicht darauf verteilen und mit der dritten Kuchenschicht bedecken. Darauf wieder die Kokosnussbuttercréme verteilen und eine Ananasscheibe platzieren. Diesen Vorgang wiederholen, bis alle Böden aufgebraucht sind. Die Oberseite und die Seiten der Torte mit der Kokosnussbuttercrème bestreichen. Dann für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Den Kuchen aus dem Kühlschrank nehmen und den Lemon Curd direkt über die Oberseite des Kuchens gießen, um eine tropfende Wirkung zu erreichen.

Für die Dekoration die Oberseite der Torte mit einigen frischen Blumen dekorieren. Dann bis kurz vor dem Servieren wieder in den Kühlschrank stellen.

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.