Weihnachten wird süß und gesund

Foto: Thomas Leininger/Knaur

Foto: Thomas Leininger/Knaur

7. Oktober 2016 – Die Adventszeit assoziieren viele mit ungezügelter Völlerei, nicht selten zu Recht: Oftmals sorgen flächendeckende Plätzchentürmchen auf dem Gabentisch für jede Menge Ärger – erst weil sie schwer im Magen liegen und später, weil sie sich in unliebsames Hüftgold verwandeln. Kekse – das Schreckgespenst der vorweihnachtlichen Unbeschwertheit? Mitnichten, sagt Stefanie Reeb, die Autorin von „Süß & Gesund: Weihnachten”, gerade erschienen im Knaur Balance Verlag.

Schlemmen mit Verstand

Denn es darf durchaus mit gutem Gewissen geschlemmt werden, allerdings mit eingeschaltetem Verstand! „Gebäck, Pralinen und Schokolade in diesem Buch folgen dem Wellcuisine-Prinzip: Sie sind aus gesunden Zutaten gemacht und schmecken richtig gut: auch ohne weißen Zucker, Weizen und Kuhmilch”, erklärt sie. Damit können die kleinen Köstlichkeiten ohne Reue vernascht werden und Weihnachten bleibt weiterhin das Fest der uneingeschränkten Freude.

Rosmarin-Schoko-Taler

Für 32 Stück benötigen Sie folgende

Zutaten:

Für die Kekse:

  • 200 g gemahlene Mandeln
  • 60 g gemahlene Tapiokastärke
  • 60 g rohes Kakaopulver, ungesüßt
  • 2 TL Zimt
  • 2 EL frischer Rosmarin, gehackt
  • ½ TL Salz
  • 100 g natives Kokosöl
  • 120 ml Ahornsirup

Für die Verzierung:

  • 100 g Zartbitterschokolade
  • Nadeln von 1 Zweig Rosmarin

suess-und-gesund-weihnachten_coverZubereitung:

In einer großen Schüssel alle Zutaten für die Kekse mit einem Handrührgerät vermischen. Den Teig zur Kugel formen, in Folie wickeln, flachdrücken und 1 Stunde in den Kühlschrank legen. Den Backofen auf 180 °C vorheizen.

Esslöffelgroße Portionen des Teigs entnehmen, zu Kugeln formen, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und mit den Händen flachdrücken. 8-10 Minuten backen, bis die Kekse am Rand etwas dunkler werden. Wenn sie aus dem Backofen kommen, sind sie noch weich, härten aber später nach. Die Kekse auf dem Backblech vollständig abkühlen lassen.

Die Zartbitterschokolade im Wasserbad schmelzen. Die Oberfläche der Kekse damit einstreichen. Mit Rosmarinnadeln verzieren. An einem kühlen Ort aushärten lassen.

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.