Polenta mit Rote-Bete-Nudeln und Rucola-Pesto

Foto: Sarah Britton/Knesebeck Verlag

31. März 2018 – Gemüse trifft auf Gemüse, wird veredelt und sorgt für ein besonderes Gaumenerlebnis. Sarah Brittons hat das vegetarische Gericht für „Einfach gut essen”, Knesebeck Verlag, arrangiert.

Für 4 Portionen benötigen Sie folgende

Zutaten:

  • 2 mittelgroße Knollen Rote Bete
  • 1–1½ l Gemüsebrühe oder Salzwasser
  • feines Meersalz
  • 160 g Polenta
  • 100 g Schafs- oder Ziegenkäse
  • 1 EL kalt gepresstes Olivenöl
  • Meersalzflocken und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Für das Rucola-Pesto:

  • 50 g Walnusskerne
  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • 50 g Rucola
  • 6 EL Pecorino Romano oder Parmesan, frisch gerieben
  • 1 EL frisch gepresster Zitronensaft
  • 2 EL kalt gepresstes Olivenöl
  • feines Meersalz

Zubereitung:

Den Backofen auf 200 °C vorheizen. Die Rote-Bete-Knollen einzeln in Alufolie wickeln, auf ein Backblech legen und etwa 45 Minuten im Ofen garen. Aus dem Ofen nehmen, die Folie ein wenig öffnen und die Knollen abkühlen lassen. Anschließend auswickeln und schälen. Die Backofentemperatur auf 180 °C reduzieren.

Während die Rote Bete garen, die Gemüsebrühe zusammen mit einer kräftigen Prise Meersalz in einem großen Topf zum Kochen bringen. Langsam unter ständigem Rühren die Polenta einrieseln lassen. Einige Minuten weiterrühren, dann die Temperatur reduzieren, den Deckel auflegen und die Polenta 30–45 Minuten garen. Dabei alle 5 Minuten umrühren. Wird die Polenta zu dick, noch ein wenig heißes Wasser oder Brühe einarbeiten. Während die Polenta gart, für das Pesto die Walnüsse auf einem Backblech verteilen und im Ofen 7–10 Minuten rösten. Aus dem Ofen nehmen und ein wenig abkühlen lassen.

Den Knoblauch im Mixer zerhacken. Die gerösteten Walnüsse dazugeben und grob zerkleinern. Den Rucola, den Pecorino, den Zitronensaft und das Olivenöl hinzufügen und alles zu einer glatten Masse verarbeiten. Abschmecken und mit Meersalz würzen.

Die geschälten Rote-Bete-Knollen auf ein Brett legen und den Strunk abschneiden. Die Knollen mit einem Sparschäler in lange, dünne Bänder schneiden.

Die Polenta auf vier Teller verteilen und großzügig Pesto darauf verstreichen. Die Rote-Bete-Bänder einzeln aufrollen und aufrecht in das Pesto-Polenta-Bett stecken. Auf diese Weise alle Rote-Bete-Bänder auf die Teller verteilen. Jede Portion mit Käse bestreuen, mit etwas Olivenöl beträufeln und mit Salz und Pfeffer würzen.

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.