Naschen mit gutem Gewissen: die Superfood-Cookies

Foto: Marina Jerkovic

Foto: Marina Jerkovic

17. September 2016 – Sich zum Kaffee etwas Süßes zu gönnen, muss nicht immer mit einem schlechten Gewissen einher gehen. Vor allem dann nicht, wenn die leckeren Naschereien mit gesunden Zutaten zubereitet werden. Lucia und Theresa Baumgärtner haben in ihrem Kochbuch „Superfood Cookies”, Thorbecke Verlag, das Gebäck dazu regelrecht neu erfunden und aus einer „Sünde” mit bösen Kalorien ein gesundes Vergnügen gemacht.

Kekse, die Vitalität und schönes Aussehen verleihen

„Jedes der köstlichen Rezepte verwendet mindestens ein Superfood wie Chiasamen, Hanfsamen, Rohkakao, Aronia- oder Goji-Beeren”, erklären die Autorinnen. „Die Cookies verzichten zudem auf Weißmehl und weißen Zucker, stattdessen kommen Vollkornmehle sowie getrocknete Früchte, Ahornsirup oder Kokosblütenzucker zum Einsatz.” Somit verleihen die kleinen Kraftpakete Vitalität und schönes Aussehen.

Süßkartoffel-Sesam-Cracker

Für 55 Stück benötigen Sie folgende

Zutaten:

  • 1-2 Süßkartoffeln
  • 85 g Dinkelmehl
  • Dinkelvollkornmehl
  • ½ TL Meersalz
  • 1 TL Backpulver
  • 60 g kalte Butter
  • 1 TL Ahornsirup
  • etwas Mehl zum Ausrollen
  • Sesam zum Bestreuen

superfood-cookies_coverZubereitung:

Für das Süßkartoffelpüree je nach Größe 1-2 rundliche Süßkartoffeln einzeln in Alufolie wickeln und 50 Minuten bei 180 °C im Backofen weich garen. Sie verlieren beim Backen noch an Gewicht. Die Schale entfernen und das weiche Innere für die Kekse behalten. Das Süßkartoffelpüree lässt sich so wunderbar auch in größeren Mengen vorbereiten und portionsweise einfrieren.

Die Dinkelmehle mit dem Salz und dem Backpulver in einer großen Schüssel vermengen. Die Butter in feinen Würfeln dazugeben und mit 200 g Süßkartoffelpüree und dem Ahornsirup zu einem glatten, geschmeidigen Teig kneten.

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche 2-3 mm dick ausrollen und mit einem Teigrädchen rautenförmig ausschneiden. Die Süßkartoffelrauten auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen und für 15 Minuten kühl stellen. Den Backofen auf 150 °C vorheizen. Die gekühlten Cracker erst mit einem Pinsel fein mit Wasser bestreichen, dann mit Sesam bestreuen und schließlich in 15 Minuten auf mittlerer Schiene knusprig backen.

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.