Miso-Torte

Foto: Luna Kyung und Camille Oger

Foto: Luna Kyung und Camille Oger

12. Februar 2017 – Es ist diese außergewöhnliche und extravagante Kombination, die diesen Kuchen zu etwas ganz Besonderem macht: Kakao melangiert mit Miso! Dabei kommt es allerdings auf die perfekte Mischung an. Luna Kyung und Camille Oger verraten sie in „Fermentieren leicht gemacht”, Leopold Stocker Verlag.

Für 8 Portionen benötigen Sie folgende

Zutaten:

Für den Biskuit:

  • 1 EL Miso
  • 250 ml Milch
  • 250 g Weizenmehl
  • 400 g Zucker
  • 100 g Magerkakaopulver
  • 2 TL Backpulver
  • 1½ TL Natron
  • 125 ml zerlassene Butter
  • 2 Eier

Für die Crème:

  • 20 g Miso
  • 300 g Puderzucker
  • 200 g weiche Butter
  • 1 EL Kakaopulver
  • 1 EL Milch
  • 6 Nüsse

Unbenannt-2Zubereitung:

Den Backofen auf 180 °C vorheizen. 2 runde Formen mit 23 cm Durchmesser fetten. Miso mit etwas Milch vermischen. Tockene Zutaten in einer großen Schüssel verrühren, zerlassene Butter, Eier, Miso und den Rest der Milch beigeben und umrühren. Die Masse gleichmäßig mit dem Mixer vermengen. Anschließend 200 ml kochendes Wasser hinzugeben und mindestens 3 Minuten weiter mixen.

Den Teig in die Formen gießen und den Kuchen 35 bis 40 Minuten backen. Dann auskühlen lassen.

Für die Crème Miso mit 50 g Puderzucker vermengen. Die Butter schlagen, nach und nach den Rest des Puderzuckers dazugeben. Kakao, Milch und die Miso-Mischung beigeben. Die Crème so lange schlagen, bis sie glatt ist.

Den Biskuit aus der Form nehmen. Eine der Torten auf eine Kartonscheibe legen, darauf eine 1 cm dicke Schicht Buttercrème auftragen. Die zweite Torte darauflegen. Außenseite ganz mit Buttercrème bestreichen. Nüsse zerhacken und auf die Torte streuen.

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.