Joghurt-Kuss mit Radieschensprossen

Foto: Südwest Verlag/Toby Binder

Foto: Südwest Verlag/Toby Binder

11. Februar 2017 – Einheimische Zutaten und ganz bewusst keine Importprodukte geben diesem Dessert eine regionale Note. Wie gut es im eigenen Land schmeckt, zeigen die beiden Autoren Georg Schweisfurth und Simon Tress in ihrem Lesekochbuch „Lokal”, Südwest Verlag.

Für 4 Personen benötigen Sie folgende

Zutaten:

Für den Joghurt:

  • 500 g Naturjoghurt
  • 50 g Radieschensprossen

Für die Erdbeeren:

  • 600 g Erdbeeren

978-3-517-09470-0Zubereitung:

Für Naturjoghurt den Joghurt vor der Verarbeitung mindestens 1 Stunde im Kühlschrank kalt stellen. Die Radieschensprossen vom Beet schneiden, waschen und trockenschütteln. Einige schöne Sprossen für die Garnitur beiseitelegen, den Rest mit 200 Gramm Joghurt pürieren. Den restlichen Joghurt glatt rühren, in einen Spritzbeutel füllen und ebenfalls kalt stellen.

Erdbeeren waschen und trockentupfen. 250 Gramm Erdbeeren vom Stielansatz befreien und in feine Scheiben schneiden. Die Erdbeerscheiben im Dörrgerät verteilen und bei 45 °C 12 Stunden trocknen. Alternativ den Backofen auf niedrigste Stufe vorheizen, die Erdbeerscheiben auf einem mit Backpapier belegten Backblech verteilen und im warmen Ofen je nach Temperatur 10 bis 12 Stunden trocknen.

Die getrockneten Erdbeeren zu Pulver zerkleinern. Von den restlichen Erdbeeren die schönsten vier Beeren mit Stielansatz in Viertel schneiden. Den Rest ohne Stielansatz fein pürieren.

Jeweils einen Rand Naturjoghurt auf tiefe Teller spritzen und den Radieschenkressejoghurt in die Mitte geben. Einige Kleckse Erdbeerpüree aufsetzen, die Erdbeerviertel auflegen, mit reichlich Erdbeerpulver bestreuen und mit den restlichen Radieschensprossen garniert servieren.

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.