Jakobsmuschel mit crunchy Thunfisch auf Erbsenpüree

Jakobsmuschel mit Yellofin-Thunfisch©Martin Steffen20. Mai 2016 – Mit seinem silbernen Food-Truck sorgt er regelmäßig für Furore. Wolfgang Weigler fällt gern auf, nicht nur mit seinen außergewöhnlichen Rezepten.

Für 4 Personen benötigen Sie folgende

Zutaten:

  • 4 kanadische Jakobsmuscheln
  • 200 g Sushi-Thunfisch
  • 50 g gerösteter Sesam
  • Wildkräutersalat
  • 20 g Erbsensprossen
  • 300 g Erbsen, tiefgefroren
  • 1 Schalotte, in Scheiben geschnitten
  • ½ Knoblauchzehe
  • 200 g Kokosmilch
  • 100 ml Sojasoße
  • 1 Spritzer Sesamöl
  • 60 ml Honig
  • Saft von einer Limette und Abrieb
  • kleines Stück Chilischote
  • 1 TL Wasabi
  • Salz und Pfeffer
  • Zucker
  • Muskatnuss

Zubereitung:

Einen Topf auf dem Herd erhitzen. Schalotte und Knoblauch glasig andünsten. Die Erbsen hinzufügen. Mit Salz, Pfeffer, einer Prise Zucker und einem Hauch Muskatnuss abschmecken. Mit der Kokosmilch auffüllen und weich kochen. Anschließend in einer Küchenmaschine mit dem Messer zerkleinern und nachschmecken.

Die Sojasoße, Sesamöl, Saft und Abrieb der Limette, Chilischote, Wasabi und Honig zu einem Dressing verrühren. Den Thunfisch darin zehn Minuten ziehen lassen.

Herausnehmen, trocken tupfen und in gleichmäßige Stücke schneiden. Anschließend in dem gerösteten Sesam wälzen.

Die Jakobsmuscheln beidseitig 1 Minute braten. Anschließend mit Meersalz und Pfeffer würzen.

Alle Zutaten auf dem Teller schön anrichten und den Wildkräutersalat mit der Thunfischmarinade nappieren.

Tagged , , , , , , , , , , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.