Himbeer-Rosen-Torte

7. Juni 2018 – Sie zergeht leicht auf der Zunge und hinterlässt ein wundervolles Gefühl der sommerlichen Frische. Die fruchtige Delikatesse hat Judith Bedenik in „Schicke Schichten”, EMF Verlag, so traumhaft schön wie in einem Märchen drapiert.

Für eine Torte benötigen Sie folgende

Zutaten:

Für die Böden:

  • 6 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 180 g Rohrohrzucker
  • ½ TL Vanillezucker
  • 1 Prise Vanillepulver
  • 125 g feines Dinkelmehl
  • 30 g Speisestärke
  • 25 g gemahlene Mandeln

Für die Crème:

  • 150 g weiche Butter
  • 100 g Puderzucker
  • 300 g Frischkäse
  • 150 g frische Himbeeren

Zubereitung:

Für die Tortenböden Backofen auf 180 °C vorheizen. Eier trennen und die Eiweiße mit einer Prise Salz locker aufschlagen. Die Hälfte des Zuckers einrieseln lassen und zu Schnee schlagen. Eigelbe mit der anderen Hälfte Zucker, Vanillezucker und Vanillepulver dickschaumig aufschlagen. Mehl und Speisestärke sieben und mit den Mandeln vermischen. Abwechselnd Eischnee und Mehlmischung unter die Ei-Zucker-Masse heben. Den Teig gleichmäßig auf zwei eingefettete und mit Mehl bestäubte Tortenformen aufteilen und 35 Minuten backen. Mit einem Stäbchen prüfen, ob der Teig durchgebacken ist. Formen aus dem Ofen nehmen, 10 Minuten warten und dann die Böden vorsichtig aus den Formen lösen. Auf einem Gitter abkühlen lassen.

Für die Crème die weiche Butter cremig rühren. Den Puderzucker sieben und zur Butter geben. Den Frischkäse hinzufügen und nur so lange mixen, bis eine schöne Crème entstanden ist. 150 g davon in eine Schüssel geben und kühl stellen. 125 g Himbeeren zur restlichen Crème geben, mit einer Gabel zerdrücken und umrühren, sodass sich die Crème leicht rosa verfärbt. Ebenfalls kühl stellen, bis sie streichfähig ist.

Die Tortenböden waagerecht halbieren. 2–3 Esslöffel von der Himbeercrème auf den untersten Tortenboden verstreichen und mit ein paar frischen, halbierten Himbeeren belegen. Vorgang zweimal wiederholen und schließlich den letzten Tortenboden darauflegen. Obersten Tortenboden sowie das oberste Viertel mit einer dünnen Schicht der weißen Crème bedecken und kühl stellen. Denselben Teil mit einer weiteren Schicht bedecken, sodass nichts mehr vom Teig durchscheint. Den unteren Teil der Torte mit einem Teil der Himbeercrème einstreichen und kühl stellen. Danach mit der restlichen Himbeercrème bestreichen. Die Torte 20 Minuten kühl stellen.

Mit einer kleinen Streichpalette ein Muster in die rosa Crème zeichnen; dabei von unten nach oben vorgehen. Mit kleinen Rosen dekorieren.

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.