Ein Gin wie eine Waffe

26. August 2018 – Der Bro’s Gun Dry Gin ist waffenscheinpflichtig. Davon sind seine Erfinder, nach eigener Aussage „beste Bros“, überzeugt. Und sie haben damit durchaus recht, auch wenn 40 Volumen-Prozent in einem Gin erst einmal nicht unmittelbar danach aussehen. Verantwortlich dafür sind die anderen Ingredenzien: Ingwer zum Beispiel. Der schlägt je nach Tagesform sanft bis höllisch scharf im Abgang zu. Anis und rosa Pfeffer tun ein Übriges.

Früchte als die Notbremsassistenten

Die Botanicals – vor allem Limette und Himbeer – runden den Colt unter den Gins angenehm floral-fruchtig ab. Ohne ihr perfektes Zusammenspiel wäre es für so manchen Feinschmecker wohl wirklich zu viel. Aber dann wäre es ja auch kein Gin mehr.

Tagged , , , , , , , , , , , , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.