Glanz und Gloria imposanter Landschaftsmalerei

Foto: Her Majesty Queen Elizabeth II, 2018

27. August 2018 – Imposant! Das ist der passende Ausdruck für dieses monumentale Werk, das heute im Gerstenberg Verlag erschienen ist. Allein die optische Aufbereitung des Buches von Vanessa Remington und der vielsagende Titel „Ein Bild vom Paradies“ versprechen Eindrucksvolles und herausragende Impressionen.

Kunst trifft auf Natur

Großformatig und mit traumhaft schönen Gemälden werden zeitgeschichtliche Dokumente wirkungsvoll eingerahmt und Epochen vorgestellt, die von Künstlern und deren Inspirationsquellen für die Gestaltung majestätisch wirkender Gärten erzählen. Wie haben sich die Naturoasen im Wandel der Zeit zwischen 1500 bis heute verändert, gewandelt, weiterentwickelt? Die Renaissance etwa brachte mit Labyrinthen, Pergolen und Obelisken romantische Elemente ins Grün und damit auch auf die Leinwand. Der Barock dagegen bestach durch eine überbordernde Großzügigkeit: Rasen aus gestochenen Mustern, lange Baumalleen, prächtige Wasserbrunnen und Bassins prägten das damaligen Design. Aber: Trotz all dieser Unterschiede betören die dargestellten Gärten allesamt durch individuellen Glanz und eine einzigartige Kunstsprache.

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.