Gemüse-Sushi in fünf Minuten

Foto: Andrew Scrivan/Knaur

Foto: Andrew Scrivan / Knaur

13. Februar 2016 – Sushi müssen nicht immer aufwändig zubereitet werden. Mit ein paar Tricks und Kniffen gelingt das in nur wenigen Minuten. Wie? Das erklärt Tara Stiles in ihrem Kochbuch „Dein Yoga, Dein Leben”.

Für 2 Personen benötigen Sie folgende

Zutaten:

  • 2 Noriblätter
  • 1 EL vegane Mayonnaise oder Senf
  • ¼ Tasse gekochter Klebereis
  • 2 Karotten, in Streifen geschnitten
  • 2 Gurken, in Scheiben geschnitten
  • 1 Avocado, entkernt und in dünne Scheiben geschnitten
  • ¼ Tasse Sojasoße
  • 1 EL Wasabi

Foto: Andrew Scrivan/Knaur

Zubereitung:

Die Sushimatte so ausbreiten, dass die Stäbe horizontal vor Ihnen liegt.  Ein Noriblatt mit der glänzenden Seite nach unten auf die Matte legen. Noriblatt mit Mayonnaise oder Senf bestreichen.

2 EL Reis auf dem Noriblatt verteilen. Dabei einen Rand von gut 1 cm frei lassen. In einer horizontalen Linie mit ein paar Karottenstreifen, Gurken- und Avocadostreifen belegen. Die Schichten dabei möglichst dünn halten.

Das Noriblatt nach vorne einrollen und dabei festen Druck ausüben. Die fertige Rolle mit Hilfe der Matte zusammenpressen. Rolle aus der Sushimatte herausnehmen und mit dem Messer in gleichmäßig dicke Scheiben schneiden. Den Vorgang mit den verbleibenden Zutaten (außer der Sojasoße und dem Wasabi) wiederholen.

In Schälchen Sojasoße und Wasabi verrühren, um das Sushi darin einzutunken.

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.