Goldpartikel, Geheimrezepte und Verruchtes: Edle Spirituosen im Trend

Danziger Goldwasser22. Januar 2015 – Das Geheimnis seiner exakten Zusammensetzung wird streng gehütet. Sicher ist nur: Chartreuse grün besteht aus über 130 pflanzlichen Komponenten und hat längst Kultstatus. Der Kräuterlikör steht für kräftig-herbes, gleichzeitig wohlschmeckendes Aroma mit 55 Prozent Alkohol. 22-karätige Goldpartikel sind hingegen fester Bestandteil von Danziger Goldwasser – jenem lieblichen Gewürzlikör mit Lavendel, Kümmel, Kardamon, Koriander und Zitrone, den schon Katharina die Große mit Begeisterung genossen haben soll.

Chartreuse-gruen

Fotos (2): Vidamo.de

Luxuriöses Hochprozentiges statt Massenware

Heute zählen beide zu einem neuen Trend: edle, außergewöhnliche Spirituosen. Längst sind es spezialisierte Online-Shops wie Vidamo, die die wachsende und besonders anspruchsvolle Klientel hierfür bedienen. Dort finden Kunden dann ebenfalls mehrere hundert Euro teure, äußerst charakterstarke Single-Malt-Whiskys, Rum aus den entlegensten Ecken der Welt, gesuchten Cognac von Hine Triomphe im Gegenwert von 30 oder 40 herkömmlichen Branntweinen, hochwertige Gins oder auch den verruchten Absinth aus Wermut, Anis, Fenchel und Kräutern: Das Lieblingsgetränk von Sherlock Holmes war lange Jahrzehnte in der halben Welt verboten, weil es als gesundheitsschädlich und süchtigmachend galt, bevor es sein Comeback erlebte.

Stationäre Fachgeschäfte oder gar der Weinhändler um die Ecke können hier längst nicht mehr mithalten. Selbst mit ihrem traditionellen Alleinstellungsmerkmal, der persönlichen Beratung, trumpft vor Ort niemand mehr: Denn intelligente Chat-Systeme und fachliches Know-How sorgen inzwischen dafür, dass auch im Internet niemand mehr die Katze im Sack kaufen muss. Schließlich kann sich heute ohne Kompetenz und Expertenwissen auch und vor allem online niemand mehr halten.

Tagged , , , , , , , , , , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.