Der lebende Wald im Nebel

Foto: Helge Kirchberger

11. Dezember 2018 – Die Komposition dieser Rezeptur liest sich wie ein kulinarisches M├Ąrchen: ÔÇ×Der lebende Wald im NebelÔÇŁ (r.)┬á setzt sich zusammen aus feinster Parmesancr├Ęme, raffiniertem Kr├Ąuterbiskuit, einer Tr├╝ffel-Vinaigrette und delikater Gem├╝se-Melange. Es ist eines von vielen extravagant-eleganten Delikatessen aus dem neuen Kochbuch ÔÇ×Die Weltk├Âche zu Gast im Ikarus. Band 5ÔÇť, Pantauro Verlag, das mit wundersch├Ânen Bildern zum Tr├Ąumen verf├╝hrt.

Von Austern ├╝ber Langoustine bis Metallic-Crunch

Gerade in der Vorweihnachtszeit liefert es jede Menge Anregungen, um das Fest der Liebe auch lukullisch zu etwas ganz Besonderem zu machen┬áÔÇô mit einem exquisiten F├╝nf-G├Ąnge-Men├╝ etwa: Als Entr├ęe werden Thunfisch und Zeeland-Austern auf Kyoto-Zwiebeln serviert. Jakobsmuscheln mit K├╝rbis und H├Ąhnchenchips bilden die zweite Vorspeise, der eine Langoustine mit Topinambur und Taube mit Haselnuss folgen. Als kr├Ânender Abschluss wartet gew├╝rzte Schoko-Blutorange. Sie kommt jedoch nicht allein daher, sondern in delizi├Âser Begleitung: mit Tonkabohnen-Eis, Kardamom-Meringue und Metallic-Crunch.

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.