Einen Blumenkohl zum Strahlen bringen

Foto: Sarah Britton / Knesebeck Verlag

20. Februar 2018 – Es war keine „sexy Erdbeere“, sondern ein einfacher Blumenkohl, den einst Sarah Brittons auf einem Schneidebrett erblickte und der einen Wunsch in ihr auflodern ließ: Sie wollte das schmucklose Lebensmittel erstrahlen lassen. Und das wurde dann schnell zu ihrem zukünftigen Credo: aus jedem gewöhnlichen Gemüse etwas Originelles zu kochen.

Ein Rezept – drei Gerichte

Für „Einfach gut essen”, Knesebeck Verlag, arrangiert sie diesem Motto folgend gegrillte Auberginen und Champignons mit feinster Mandelbuttersoße; kombiniert Karotten mit Granatapfel und Wildreis (r.); auf Polenta serviert sie Rote-Bete-Nudeln sowie Rucola-Pesto. Die raffinierten vegetarischen Speisen sind alltagstauglich und somit unkompliziert auf den Tisch gezaubert. Bonus: Jedes Rezept kann mit wenig Aufwand auf drei unterschiedliche Arten zubereitet werden. So wird etwa aus einem Minestrone im Handumdrehen entweder eine italienische Frühlings-, Sommer- oder Herbst-Suppe.

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.