Back to the Wurzeln: Rezepte für Selbstversorger

233_Kohlrabi30. März 2015 – Von ihm könnte sogar „Löwenzahn”-Erfinder Peter Lustig noch etwas lernen: Volker Mehl. Mit seinem soeben erschienenen Buch „Back to the Wurzeln. Vegetarische und vegane Rezepte für Selbstversorger” hat er ein umfassendes Grundlagenwerk für alle vorgelegt, die sich zunächst teilweise und später ausschließlich von und aus ihrem eigenen Garten ernähren wollen.

Gesunde Ayurveda-Küche

Der Ayurveda-Koch mit Kultstatus zeigt eindrucksvoll, wie das auch in unseren Breitengraden ganzjährig gelingt. 80 leckere Rezepte, aufgeteilt nach Jahreszeiten, machen Lust aufs schmackhafte Gärtnern. Schlau angelegt und geplant, muss auch im Winter niemand hungern. Möglich macht das der gleich mitgelieferte Crashkurs in Landwirtschaft und Biologie. Da werden selbst aus hartgesottenen Supermarkt-Junkies und Fleischessern Bio-Vegetarier in Teil- oder gar Vollzeit.

Säen, ernten, schlemmen – so lautet der Dreiklang des Gartenkochbuchs, das der erfolgreiche Autor und Gesundheitsberater zusammen mit Ökogärtnerin und Agrarbetriebswirtin Karla Ulber geschrieben hat. Nicht nur Obst und Gemüse stehen hier auf dem Speiseplan, sondern auch Süßes und Mehlspeisen sowie eine umfangreiche Auswahl aus der Kräuterküche.

Kohlrabi gefüllt mit Perlgraupen, Rosinen und süßen Schalotten

Für 2 Personen benötigen Sie folgende

Zutaten:

  • 80 g feine Perlgraupen
  • 200 ml heiße Gemüsebrühe
  • 3 Schalotten
  • 3 EL Olivenöl
  • 50 g Rosinen
  • 200 ml Apfelsaft
  • 4 Kohlrabi
  • Salz und Pfeffer
  • ½ TL Kurkuma
  • 1 Bund Petersilie
  • 100 g Ziegenfrischkäse

Back to the Wurzeln_CoverZubereitung:

Die Perlgraupen mit der Gemüsebrühe übergießen und etwa 10 Minuten ziehen lassen. Die Schalotten abziehen, in feine Würfel schneiden und in 1 EL Olivenöl glasig anschwitzen. Nun die Rosinen zugeben, mit Apfelsaft aufgießen, kurz aufkochen, Hitze reduzieren und 30 Minuten weiter offen köcheln lassen, bis ale Flüssigkeit verdampft ist.

Die Kohlrabi schälen, jeweils einen Deckel abschneiden, die Knollen aushöhlen und das Fruchtfleisch grob hacken. 2 Liter Salzwasser aufkochen und die ausgehöhlten Kohlrabi in 8 bis 10 Minuten bissfest kochen, danach in kaltem Wasser abschrecken. Inzwischen 2 EL Öl in einer Pfanne erhitzen, das Kohlrabi-Fruchtfleisch unter Zugabe des Kurkuma ca. 5 Minuten anschwitzen. Den Ofen auf 180 °C Umluft vorheizen.

Die Petersilie grob hacken. In einer Schüssel das Fruchtfleisch, die Petersilie, den Frischkäse, die Perlgraupen, Schalotten und Rosinen gut vermischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Mischung in die Kohlrabi füllen. Diese in eine Auflaufform setzen umd im Ofen ca. 20 Minuten lang backen.

Tagged , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.