Apfelkuchen mit Karamell

Foto: Jacqui Melville / AT Verlag

4. September 2019 – Er schmeckt schön saftig, erfrischend fruchtig und herrlich süß: Ein Kuchen, der nicht nur zum Kaffee gereicht werden kann, sondern sich auch als köstliches Dessert gut macht. James Rich hat dieses außergewöhnlich leckere Rezept für sein neues Buch „Äpfel – Rezepte aus dem Obstgarten”, AT Verlag, kreiert. Darin finden sich jedoch nicht nur raffinierte Süßspeisen. Der Autor hat den Apfel auch als Hauptzutat für herzhafte Gerichte verwendet und serviert ihn beispielsweise eingelegt zu Schweinebauch oder zu Tomaten-Relish.

Für 12 Stück benötigen Sie folgende

Zutaten:

Für den Teig:

  • 175 g Butter
  • 150 g feiner Zucker
  • 200 g Mehl
  • 1 TL gemahlener Zimt
  • ½ TL gemahlener Ingwer
  • 2½ TL Backpulver
  • 4 Eier, verrührt
  • 100 g Mandeln, gemahlen
  • 50 g Sultaninen
  • 200 g Tafeläpfel geschält, entkernt
  • 1 Apfel in Scheiben geschnitten, Rest gehackt

Für die Karamellsoße:

  • 200 ml Crème double
  • 50 g Butter
  • 175 g heller Rohrohrzucker
  • 1 EL Zuckerrübensirup
  • 1 EL Melasse

Zum Servieren:

  • Vanilleeis

Zubereitung:

Den Ofen auf 160 °C vorheizen. Den Boden einer Springform mit Butter fetten und mit Backpapier auslegen. Die Butter mit dem Zucker cremig rühren, bis sie hell wird.

Mehl, Zimt, Ingwer und Backpulver in eine separate Schüssel sieben. Nach und nach die Eier zur Buttermischung geben, dazwischen immer wieder gut unterrühren und jeweils 1 Esslöffel der Mehlmischung dazugeben. Sobald das Mehl vollständig eingearbeitet ist, die gemahlenen Mandeln und die Sultaninen dazugeben und weiter rühren, bis alles verbunden ist. Die gehackten Äpfel hinzufügen und mit einem Holzlöffel unterrühren. Den Teig in die vorbereitete Form füllen und die Apfelscheiben kreisförmig darauf auslegen.

Im Ofen 1 Stunde backen, bis ein eingestochener Spieß sauber herauskommt. 5 Minuten in der Form abkühlen lassen, dann den Ring der Springform abnehmen und den Kuchen zum Auskühlen auf ein Kuchengitter legen.

Für die Karamellsoße die Crème double in einem Topf bei schwacher Hitze erwärmen. Butter und Zucker hinzufügen und rühren, bis alles flüssig und glatt ist. Dann Zuckerrübensirup und Melasse hinzufügen und gut verrühren. Den Kuchen mit der heißen Karamellsoße und einem kräftigen Klecks Vanilleeis servieren.

Ein weiteres neues und informatives aus dem AT Verlag:

In „Endlich Wein verstehen” führt Madelyne Meyer auf humor- und espritvolle Weise durch die Welt des Weines.

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.