Topsy-Turvy-Torte

6_topsy-turvy-torte3. Dezember 2016 – Im modernen Schräglook präsentiert sich dieses kunstvolle, bunte Prachtstück. CarpeGusta erklärt in „Abgestürzte Absinthtorte” wie jedermann sie in wenigen, einfachen Schritten herstellen kann.

Für eine Torte benötigen Sie folgende

Zutaten:

Für den ersten Teig:

  • 375 g Weizenmehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 225 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillin-Zucker
  • 5 Eier
  • 250 ml Öl
  • 2 EL Kakao

Für den zweiten Teig:

  • 375 g Weizenmehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 225 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillin-Zucker
  • 5 Eier
  • 250 ml Öl
  • 2 EL Kakao

Für die Füllung:

  • 2 Päckchen Vanilla-Tortencrème
  • 400 ml Milch
  • 600 g Butter
  • 100 ml Kirschlikör

Für die Deko:

  • Fondant in Pink, Rosa, Türkis, Crème und Lila
  • Fondant-Blumen, -Kugeln und -Schmetterlinge

Abgestürzte AbsinthtorteZubereitung:

Für den ersten Teig Mehl mit Backpulver mischen. Übrige Zutaten bis auf den Kakao hinzufügen und Teig verarbeiten. Teigmasse halbieren und unter eine Hälfte den Kakao rühren. Anschließend 1-2 EL hellen Teig in die Mitte einer eingefetteten Springform (26 cm Ø) geben. Darauf 1-2 EL dunklen Teig geben. Auf diese Weise hellen und dunklen Teig immer abwechselnd übereinander einfüllen. 50 Minuten backen. Danach diese und eine kleinere Springform (18 cm Ø) einfetten.

Für den zweiten Teig wie oben verfahren. Nun 1-2 EL hellen Teig in die Mitte der kleinen Springform geben. Darauf 1-2 EL dunklen Teig geben. Auf diese Weise die Hälfte des hellen und dunklen Teigs immer abwechselnd übereinander einfüllen. Übrigen Teig auf die gleiche Weise in der großen Springform verteilen. Beide Formen 35 Minuten backen.

Für die Füllung Crèmepulver, Butter und Milch cremig schlagen. Den höheren großen und kleinen Boden waagerecht durchschneiden. Alle Böden mit dem Kirschlikör gleichmäßig benetzen. Auf dem unteren großen Boden etwa 5 EL Crème verstreichen, den oberen Boden auflegen, wieder etwa 5 EL Crème darauf streichen und den dünneren großen Boden auflegen. Etwa 3 EL Crème auf dem kleinen unteren Boden verstreichen und den oberen auflegen. Beide Torten dünn mit Crème einstreichen und kühl stellen.Von der großen Torte einen schrägen Keil abschneiden, so dass er auf der einen Seite etwa 5 cm Durchmesser hat. Tortendeckel dünn mit Crème bestreichen. Aus dem abgeschnittenen Keil mit dem Springformrand ein Keilstück herausschneiden. Keilstück auf den kleinen Kuchen setzen. Diesen erneut dünn einstreichen. Aus Schnittresten mit einem Ausstecher 2-3 Böden ausstanzen und keilförmig aufeinandersetzen.

Das kleine Törtchen dünn einstreichen. Mittlere Torte auf die große legen, so dass die Schräge gegenläufig ist. Das kleine Törtchen mit gegenläufiger Schräge auf den mittleren Boden setzen. Die Torten mit dem Fondant in diversen Farben überziehen. Dann mit den Kugeln, Schmetterlingen und Blumen dekorieren.

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.