Philosophie in Versen

11. Juni 2019 – „Die Erde wird sich vom Menschen nicht wieder erholen. Der Mensch ist der dystopische Faktor schlechthin, die tellurische Metapher für besinnnungslose Zerstörung und imbezile Verschmutzung.” Destruktion: nur eines der vielen literarischen Motive, die Gerhard Falkner in seinem soeben erschienenen Gedichtband „Schorfheide”, Berlin Verlag, aufgreift. Ein grelles … Lesen Sie weiter

Wo liegt eigentlich das Ende der Welt? 5 faszinierende Geschichten rund um den Globus

11. Oktober 2018 – Diese Frage stellen sich Heike Nikolaus und Florian Wagner in ihrem Buch und geben im Titel gleich die passende Antwort: „Bis es nicht mehr weitergeht und dann links” ist eins von fünf faszinierenden Bücher, die heute im Terra Mater Verlag erschienen sind und zu einem Lesevergnügen … Lesen Sie weiter

Die Welt ist ein Kaleidoskop

27. April 2018 – In einer Zeit, in der die negativen Schlagzeilen zum Alltag gehören, nimmt es nicht wunder, dass viele die Welt nicht wirklich positiv sehen. Sie wird oftmals als düster empfunden. Wissenschaftliche Leichtigkeit Hoffnung, Zuversicht und Freude scheinen zu Lasten der Trostlosigkeit verlorengegangen zu sein. Doch ist die … Lesen Sie weiter