Taboulé mit Koriander

Foto: EMF/Tina Bumann

14. Oktober 2017 – Couscous verträgt viel Zitronensaft und einen Extrakick Frische durch Salatgurke und Kräuter. Anstatt Koriander passt auch Petersilie gut zu diesem Rezept aus „Koch mit Zitrone“, EMF Verlag.

Für 2 Portionen benötigen Sie folgende

Zutaten:

  • 150 g Couscous (Weizengrieß)
  • 1 Bio-Zitrone
  • 2 EL Olivenöl
  • ½ kleines Bund Koriander
  • ½ Salatgurke
  • 1 Stange Sellerie
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 1 große gelbe Paprikaschote

Zubereitung:

Couscous in eine Schüssel rieseln lassen und mit gut 150 ml heißem Wasser begießen. Die Schüssel mit einem Tuch abdecken und den Couscous 5 Minuten ziehen lassen. Die Zitrone heiß waschen, mit Küchenpapier abtrocknen und die Schale fein abreiben. Anschließend die Zitrone halbieren und den Saft auspressen.

Couscous mit einer Gabel durchmischen und dabei Zitronenabrieb sowie -saft und Olivenöl unterrühren. Den Koriander waschen, trocken schütteln, abzupfen und fein hacken. Die Salatgurke waschen, schälen, längs halbieren, die Kerne entfernen und quer in Streifen schneiden.

Den Sellerie putzen und klein schneiden. Alle vorbereiteten Zutaten unter den Couscous mischen und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Paprikaschote waschen, halbieren, entkernen und Stielansatz entfernen. Die Paprikahälften mit Couscous füllen und servieren.

Dazu schmeckt frisches Fladenbrot besonders gut.

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.