Gemüsekorb mit Pistazien

Foto: Ulrika Pousette, Edition Fackelträger

15. Oktober 2017 – Als Zwischenmahlzeit, leichtes Abendessen oder kleines Mittagessen kann diese raffinierte Speise aufgetafelt werden. In „Das Kochbuch der 100-Jährigen”, Fackelträger Verlag, erklären Niklas Ekstedt und Henrik Ennart, woraus die Vitaminbombe besteht.

Für 4 Personen benötigen Sie folgende

Zutaten:

  • 2 Brokkoli
  • 1 Blumenkohl
  • 1 Romanesco
  • 1 Spitzkohl
  • 200 g Spinat
  • Saft und abgeriebene Schale von 1 unbehandelten Zitrone
  • 5 EL gehackte Pistazien
  • 5 EL Olivenöl
  • je 1 große Prise Meersalz pro Portion

Zubereitung:

In einem großen Topf Salzwasser aufkochen. Brokkoli, Blumenkohl und Romanesco putzen, waschen und in Röschen schneiden. Das Gemüse in Salzwasser 1 Minute blanchieren, sodass es innen noch knackig bleibt. In eiskaltem Wasser abkühlen. Das Salzwasser nicht weggießen.

Den Spitzkohl putzen, waschen und die äußersten Blätter entfernen. Den ganzen Spitzkohl im Salzwasser 1 Minute kochen, herausnehmen und in eiskaltem Wasser abkühlen. Die äußerste, weich gekochte Schicht entfernen. Dann den Kohl wieder 1 Minute kochen, in kaltem Wasser abkühlen, die äußerste Schicht entfernen. Diesen Vorgang so lange wiederholen, bis der ganze Kohlkopf gegart und zerpflückt ist.

Den Spinat waschen und putzen. In einem Topf mit großem Durchmesser 100 ml Wasser zusammen mit dem Zitronensaft und der abgeriebenen Zitronenschale aufkochen. Das Gemüse hineingeben und im geschlossenen Topf kurz dämpfen, bis es warm ist. Das gedämpfte Gemüse mit Pistazien servieren, etwas Olivenöl darüberträufeln. Das Meersalz neben das Gemüse auf den Teller geben.

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.