Ein neuer Gourmet-Star: Schwarzer Knoblauch

19. Juli 2016 – Wei├č war gestern. Heute schm├╝cken sich Gourmet- und Hobby-K├Âche mit Schwarzem Knoblauch, weil er im wahrsten Sinne des Wortes dunkle, elegante Akzente setzt. Die Manufaktur ÔÇ×Zauber der Gew├╝rzeÔÇŁ bietet das edle Gew├╝rz nun neu im Sortiment an und erkl├Ąrt, was ihn so besonders macht.

S├╝├č, w├╝rzig und geruchsarm

ÔÇ×Dahinter verbirgt sich gew├Âhnlicher Knoblauch, der durch nat├╝rliche Fermentation seine Farbe und sein au├čergew├Âhnlich, s├╝├člich-w├╝rziges Aroma erh├Ąlt, abgerundet mit einem Hauch von Lakritz und Balsamico-Essig“, erkl├Ąrt das Unternehmen. Ein weiterer Vorteil: Er hinterl├Ąsst ÔÇô im Gegensatz zu seinem wei├čen Pendant ÔÇô keinen unangenehmen Geruch. Tipp: dunkle So├čen, Spargel- und Garnelengerichte k├Ânnen wunderbar damit aufgepeppt werden. Ein wahrer Augenschmaus:

Marmorierte Knoblauchbutter

f├╝r 1 Portion ben├Âtigen Sie folgende

Zutaten:

  • 1 P├Ąckchen zimmerwarme, weiche Butter
  • schwarzer Knoblauch
  • Salz

Schwarzer Knoblauch_RezeptfotoZubereitung:

Butter auf Frischhalte- oder Aluminiumfolie d├╝nn ausstreichen. Die Butter sollte nur etwa 1 Zentimeter hoch sein. Salzen und anschlie├čend den Schwarzen Knoblauch gleichm├Ą├čig und d├╝nn ├╝ber die Butter streuen. Danach Knoblauchbutter so zusammenrollen, dass die Folie au├čen ist. Kalt stellen. Wenn die Knoblauchbutter erkaltet ist, Folie entfernen und in Scheiben aufschneiden.

Tagged , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.