Schlank wie ein Buddha: mit Achtsamkeit und japanischer Küche zum Traumgewicht

Foto: Irisiana Verlag / Anke Politt

Foto: Irisiana Verlag / Anke Politt

3. März 2015 – „Buddha zählt keine Kalorien”, sagen Misayo Kawashima Meindl und Anna Cavelius. Und doch war er stets ausgeglichen und – zumindest in jungen Jahren – rank und schlank. In „Schlank wie ein Buddha. Mit Achtsamkeit das Wohlfühlgewicht erreichen und halten“, soeben erschienen im Irisiana Verlag, zeigen die Autorinnen einen auch für Nicht-Buddhisten gangbaren Weg auf.

Bewusst leben und essen

Mit Qi Gong, Alltagsmeditationen und leichter asiatischer Küche werden die ganz persönlichen Essgewohnheiten langfristig umgestellt und schädliche Verhaltensmuster regelrecht umprogrammiert. Das Geheimnis liegt dabei im Loslassen ohne Verzichten, erläutern die Zen-Expertin und die Food-Journalistin. Wie das geht, wird im theoretischen Teil des Buchs eingehend erläutert sowie mit Checklisten und Tipps zur vertiefenden Umsetzung praktisch umgesetzt. 30 leichte und schmackhafte Rezepte runden den Ratgeber ab: Frühstück, Suppen, Nudelgerichte und Salate, aber auch Vegetarisches, Fisch-, Fleisch- und Eiergerichte sowie Desserts warten hier auf Feinschmecker.

Schlank wie ein Buddha_CoverTunfisch mit Ponsu-Soße

Für 2 Personen benötigen Sie folgende

Zutaten:

  • 1 sehr frisches Tunfischsteak (ca. 350 g, 2 ½-3 cm dick)
  • 30 g Rucola
  • 1 Knoblauchzehe
  • etwas Petersilie
  • 2 EL Olivenöl
  • 5 EL Ponsu-Soße
  • 1 TL Pinienkerne
  • 4 dünne Scheiben Zitrone

Zubereitung:

Das Tunfischsteak abbrausen und gut trocken tupfen. Den Rucola waschen und gut abtropfen lassen. Den Knoblauch schälen und klein schneiden. Die Petersilie fein hacken.

Das Olivenöl in einer Pfanne stark ca. 1 Minute scharf anbraten und sofort aus der Pfanne nehmen.

Die Hitze reduzieren, den Knoblauch in die Pfanne geben und kurz anbraten. Die Ponsu-Soße dazugeben und mit
dem Knoblauch verrühren.

Den Tunfisch in ca. 1 cm breite, längliche Scheiben schneiden. Den Rucola auf zwei Teller verteilen und die Pinienkerne daraufstreuen. Den Tunfisch daneben anrichten. die Soße aus der Pfanne über den Fisch träufeln und die Petersilie darüberstreuen. Die Zitronenscheiben darauf anrichten.

Tagged , , , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.