Eine Hommage an die sauerste Frucht der Welt

Foto: EMF/Tina Bumann

4. August 2017 – Rose Marie Donhauser hat der wohl sauersten Frucht der Welt ein Denkmal gesetzt. In „Koch mit Zitrone“, soeben erschienen im EMF Verlag, präsentiert sie 25 Rezepte mit der immer selben Basiszutat: der Zitrone. Dabei hat die erfolgreiche Kochbuchautorin nicht nur erfrischende Desserts im Portfolio: Pizza kann bei ihr ebenfalls gerne einmal zitronig sein, eine Hühnersuppe griechischer Art oder Fischnuggets mit Bananendip ebenso, Limonen-Spaghetti selbstredend auch. Leckere Zitronen-Drinks – mit und ohne Alkohol – sowie Wissenswertes und Anekdoten rund um die Zitrusfrucht runden das natürlich gelb gestaltete Büchlein ab.

Süßes aus Saurem

Im Mittelpunkt stehen natürlich die Leckereien: klassischer Zitronenkuchen vom Blech, Guglhupf mit Zitronat und Zitronentarte mit Mandeln etwa, um nur einige zu nennen. Könnten Zitronen die Hommage an sie lesen, hätten sie jedenfalls überhaupt keinen Grund mehr dazu, sauer zu sein.

Ceviche mit Avocado

Für 2 Portionen benötigen Sie folgende

Zutaten:

  • 1 rote Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • ½ kleine rote Chilischote
  • 2 Bio-Zitronen
  • 250 g weißfleischiges Fischfilet (z. B. Seebarsch, Scholle, Kabeljau)
  • 1 Avocado
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:

Die Zwiebel schälen, halbieren, in feine Streifen schneiden. Die Knoblauchzehen schälen und durch eine Knoblauchpresse drücken. Die Chilischote waschen, entkernen, fein würfeln.

Die Zitronen heiß waschen, mit Küchenpapier trocken reiben und von der Schale einer Zitrone ein paar Zesten (Streifen) mit dem Zestenreißer abziehen. Die Zitronen zu Saft pressen.

Das Fischfilet in gleichmäßig schmale Streifen oder Scheibchen schneiden. Die Avocado schälen, halbieren, den Kern
entfernen und das Fruchtfleisch in Scheibchen schneiden. Auf den Boden einer kleinen Auflaufform (Glas oder Keramik) etwas Zitronensaft träufeln. Darauf einen Teil der Zwiebeln streuen, einen Teil des Fischfilets verteilen und alles mit einem Teil Avocadoscheibchen belegen.

Zwischen den Schichten immer wieder Zitronensaft darüberträufeln, alles leicht salzen und pfeffern und mit ein paar Zitronenzesten belegen. So lange fortfahren, bis alles eingeschichtet ist. Die Form mit Folie verschließen und das Ceviche für mindestens 20 Minuten im Kühlschrank marinieren lassen.

Alternativ das marinierte Ceviche abtropfen lassen und in großen Radicchioblättern anrichten – oder auf Tortillas servieren.

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.