Rohkosttorte mit Pitahaya, Datteln und Rosenblättern

Foto: Martina Lukes

Foto: Martina Lukes

26. Juni 2016 – Aus einer exotischen Mischung von Rosenblättern, Datteln und Kokosmilch hat Martina Lukes in „It’s delicious. Happy Eating & clean food” diese vegane Köstlichkeit ganz ohne Ofen gebacken.

Für 10 Stücke benötigen Sie folgende

Zutaten:

Für den Boden:

  • 200 g geschälte Mandeln
  • 3 EL Kakaobutter
  • 3 EL Rosinen oder 5 Medjoul-Datteln

Für die Crèmes:

  • 400 g Cashewnüsse
  • 3 EL Kokosöl oder Kakaobutter
  • 125 ml Kokosmilch
  • 1 Vanilleschote
  • ½ Pitahaya
  • 3 EL Brombeeren

Für die Deko:

  • 1 EL Kakaonibs
  • 1 EL essbare Rosenblätter

its_delicious_Cover_300dpiZubereitung:

Mandeln und Cashewnüsse getrennt 4 Stunden in Wasser einweichen.

Für den Boden Kakaobutter bei geringer Temperatur zerlassen, anschließend mit Mandeln und Rosinen beziehungsweise entkernten Datteln klein hacken. Masse gleichmäßig in einer Tortenform verteilen.

Für die Crèmes Cashewnüsse, Kokosöl oder Kakaobutter mit Kokosmilch und dem Mark einer Vanilleschote cremig pürieren. Pitahaya schälen beziehungsweise auslöffeln und mit Brombeeren extra pürieren.

Cashewcrème und Pitahaya-Brombeer-Crème in Schichten auf dem Tortenboden verteilen.

Torte für 5 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Vor dem Verzehr mit Kakaonibs und Rosenblättern verzieren.

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.