Klein Taj-Mahal in Bonn

7. April 2018 – Orientalisch-verspielt die Dekoration, deliziös die Gerichte, über die Maßen freundlich der Gastgeber: Das sind nur drei der vielen Merkmale, die das Taj India im Herzen Bonns auszeichnet. Wenn man das kleine, feine Restaurant betritt, hat man augenblicklich den Eindruck, als wäre man wirklich im Taj-Mahal.

Landestypische Spezialitäten

Inmitten von goldverzierten Stühlen und Wandtapeten, Säulen und farbenfrohen Gemälden speist es sich landestypisch: Für Anfänger bieten sich milde bis leicht scharfe Gerichte an; Mutige wagen sich an Stufe zwei oder drei. Auf der Karte stehen diverse delikate Entrées wie indische Linsensuppe oder Naan, Hauptgerichte mit Gemüse oder Currys. Zu jedem Essen werden Reis und ein kleiner Salat gereicht.

Tipp: Eine Portion Papadam mit vier Soßen zur Auswahl. Zum Lunch oder Dinner empfiehlt sich Lamm Korma (o.) und als Abschluss ein heißer, zuckersüßer Chai-Tee.

Dazu passend: das Taj-Mahal für daheim

 

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.