Italiens Kult-Rezept im neuen Design

Foto: Bree Hutchins

17. Mai 2018 – Italien ist ohne sie kaum vorstellbar. Die südländische Teigware gilt sozusagen als Nationalgericht und erfreut sich auch weltweit größter Beliebtheit. Jetzt hat ihr Stefano Manfredi nicht nur ein ganzes Buch gewidmet, sondern kreiierte ihr zu Ehren in „Pizza de luxe”, Hölker  Verlag, eine Vielzahl von innovativen, köstlichen Varianten.

Gebacken, frittiert, herzhaft oder süß

Neben der klassisch-runden Form, mit Tomaten und Mozzarella angerichtet, werden außergewöhnliche Toppings wie betrunkene Birne und Ziegenkäse mit Ascherinde oder Ricotta, gegrilltes Gemüse, Calamari, Chili und Ingwer vorgestellt. Abwechslung bringt auch eine Pizza mit vorgebackenem Teig auf den Tisch. Dafür wird der Boden ohne Belag im Ofen gegart, anschließend in Stücke geschnitten, mit Zutaten nach Wahl garniert und dann aufgebacken. Ein weiteres Highlight: die frittierte Pizza. Sie kann entweder als herzhafter Snack mit Schweinefleisch und Provolone-Käse oder als süßes Dessert mit Macadamianüssen zubereitet werden.

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.