Gepfefferte Kichererbsen-Waffeln

Foto: Ken Carlson / Waterbury Publications

25. Mai 2018 – Sie sehen wie ganz normale Pfannkuchen aus, sind allerdings alles andere als gewöhnlich. Die Rezeptur dieser Teigwaren ist etwas wirklich Besonderes und ist von dem bekannten Sportler und Läufer Matt Frazier entwickelt worden. „No meat athlete. Das Kochbuch”, heute im Unimedica Verlag erschienen, zeigt neben diesem schmackhaften Gericht ebenfalls raffinierte Speisen, die es in sich haben. Sie schmecken allesamt nicht nur köstlich, sondern sorgen auch für mehr Power und pure Lebensfreude. Die gesunden Lebensmittel, mit denen sie zubereitet werden, liefern Energie von innen und machen fit für den Alltag.

Für 4–6 Waffeln benötigen Sie folgende

Zutaten:

  • 240 g Kichererbsenmehl
  • 1 EL Rosmarin oder Thymian, gehackt
  • 1 TL Backpulver
  • ¼ TL Salz
  • ⅛ TL schwarzer Pfeffer
  • ½ Tasse Oliven, entkernt, gehackt
  • ¼ Tasse getrocknete Tomaten, in dünne Streifen geschnitten
  • 1 EL Olivenöl
  • Hummus

Zubereitung:

Waffeleisen erhitzen. In einer großen Schüssel Mehl, Rosmarin, Backpulver mit Salz und Pfeffer mischen. Die Oliven und getrockneten Tomaten einrühren.

Mit einem Schneebesen erst das Öl und dann 360 ml heißes Wasser unterrühren, bis ein gleichmäßiger Teig entsteht. Jeweils ½ bis ¾ Tasse Teig auf das Waffeleisen geben. Deckel zuklappen und 6 Minuten backen. Mit Hummus toppen und servieren.

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.