8 x Gaumen-Explosion pur

Foto: Stefan Schulte Ladbeck / Christian Verlag

3. April 2019 – Exotisch, erfrischend, aromatisch und geschmacklich außergewöhnlich: Der April startet mit acht starken Kochbüchern aus dem Christian Verlag, die für Gaumen-Explosionen jedweder Couleur sorgen. Feinschmecker, Gourmets und Naschkatzen kommen allesamt auf ihre Kosten und können sich an einer schier unendlichen Fülle an traumhaften Rezepten erfreuen – wie beispielsweise denen aus „Low Carb High Fat Grillen” von Susanne Cremer.

Low Carb, süß und erfrischend

Ihre köstlichen Apple-Cheese-Cakies etwa (r.) schmelzen im Mund und hinterlassen einen lieblichen, unvergesslichen Eindruck auf der Zunge, ebenso wie die süßen Freuden und erfrischenden Drinks aus „Die Eisbibel” von Yüksel Saier und „Low Carb Cocktails” von Diana Ruchser. Kreativ-innovative Kreationen für jede Gelegenheit finden sich darin und peppen damit den Alltag wunderbar auf.

Ein Feuerwerk der Aromen

La Cucina Sarda” von Herbert Taschler dagegen zaubert mediterranes Feeling auf den Teller. Die authentischen Speisen machen Lust auf Sommer, Sonne, Strand und Urlaub, während die 125 Gerichte aus dem opulenten Werk „Burma” von Naomi Duguid durch Extravaganz überzeugen. Die Spezialitäten aus dem Land der Pagoden sind eindrucksvoll in Szene gesetzt und verführen zum Träumen: Eiernudeln in Kokossoße, Chiliöl-Fisch oder Zitronengras-Ingwer-Sliders sind nur drei der traditionellen Speisen, die im Handumdrehen nachgekocht werden können und einen Hauch von Asien in die heimische Küche bringen.

Ein paar tausend Kilometer weiter, ins lukullische Amerika nämlich, lädt Susanne Kreihe in „New York Sunset“. Genauer gesagt: in die angesagten Rooftop-Bars, in denen es nach Feierabend leckeres Fingerfood und Long Drinks gibt. Zu einer gewürzten Aroma-Reise der besonderen Art verführen indes Stefanie Hiekmann und Thomas Vilgis mit ihren „Aromenspielen“. Sie servieren darin fein aufeinander abgestimmte Köstlichkeiten mit großem Wow-Effekt und vielen deliziösen Überraschungen. Magisch wird es indes mit Andrea Nguyens Wundersuppe in „Pho”.

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.