Ein Kochbuch, das Licht in den Dschungel der Fette bringt

Foto: Tobias Franz

Foto: Tobias Franz

31. August 2016 – Gutes Fett, schlechtes Fett? Welche Fettarten stecken in unserer Nahrung und wie gelingen Klassiker in der Low-Fat-Version? All diesen Fragen gehen Alexandra Hirschfelder und Sabine Offenborn in ihrem Buch „Lecker ohne Fett”, heute erschienen im Humboldt Verlag, nach und zeigen, dass es gar nicht so schwer ist, kalorienarm und schmackhaft zugleich zu kochen.

Einfache Tipps leicht umsetzbar

Mit Hilfe vieler leicht praktikabler Tipps erklären die beiden Autorinnen, wie einfach jeder im Alltag Fett einsparen kann: „Die Temperatur beim Braten hat Einfluss darauf, ob viel oder weniger Fett im Lebensmittel aufgenommen wird. Daher: Die Pfanne immer richtig heiß werden lassen!” Oder: Öfter mal einen Römertopf verwenden. „Darin können Speisen wunderbar zubereitet werden, fettarm, aromatisch und gesund.” Beispielsweise:

Süßkartoffelspaghetti mit Olivenpesto

Für 4 Personen benötigen Sie folgende

Zutaten:

  • 600 g Süßkartoffeln
  • 50 g grüne Oliven ohne Stein
  • 50 ml Gemüsebrühe
  • 50 g gemahlene Haselnüsse
  • 1 Bund Basilikum
  • 2 EL Olivenöl

Cover_Lecker ohne FettZubereitung:

Süßkartoffeln mit einem Spiralschneider in Spaghetti schneiden. Dann in kochendem Salzwasser 5 Minuten garen. In ein Sieb geben.

Für das Pesto alle übrigen Zutaten in ein hohes Rührgefäß geben und pürieren. Gemeinsam mit den Süßkartoffelspaghetti servieren.

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.