Das Temperament Siziliens auf den Teller gebracht

Foto: Cettina Vicenzino/ S├╝dwest Verlag

11. September 2017 – Den Sizilianern sagt man ein feuriges Temperament und eine geh├Ârige Portion Hitzk├Âpfigkeit nach. Ihre Leidenschaft spiegelt sich auch in der K├╝che wider: Kochen und Essen wird stets huldvoll zelebriert und anschlie├čend in vollen Z├╝gen genossen. Frei nach dem Lebensmotto: Viva la dolce Vita!

Die Schlemmer-Insel im Mittelmeer

Tatort-Star Andreas Hoppe, selbst gro├čer Fan s├╝dl├Ąndischer Gerichte, machte sich auf Entdeckungsreise quer ├╝ber die Insel im Mittelmeer, um Region und deren landestypische Speisen kennenzulernen. Zusammen mit Cettina Vicenzino ist daraus ÔÇ×Das Sizilien KochbuchÔÇŁ, S├╝dwest Verlag, entstanden. Unvergessen f├╝r den Schauspieler sind die lukullischen Momente in der ├Ąltesten Stadt der Insel, Syrakus, wo er Spezialit├Ąten aus dem Meer schlemmen oder die vielen kleinen Bars entdecken durfte, in denen ihm etwa die f├╝r Sizilien so charakteristische Ricotta-Torte zum einzigartigen Gaumenerlebnis wurde:

Cassata siciliana

F├╝r 1 Torte ben├Âtigen Sie folgende

Zutaten:

F├╝r die F├╝llung:

  • 500 g Ricotta
  • 50ÔÇô60 g Zucker
  • 30 g Schokoladenst├╝ckchen
  • 10 g Zitronat
  • 10 g Orangeat

F├╝r den Teig:

  • etwas Butter und Grie├č f├╝r die Form
  • 2 Eier
  • 80 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 70 g Mehl
  • 1 gestrichener TL Backpulver
  • 30 g Kartoffelst├Ąrke

F├╝r die Biskuittr├Ąnke:

  • 30 g Zucker
  • 2ÔÇô3 EL Maraschino

Zum Garnieren:

  • 150 g Pistazienpaste, ersatzweise gr├╝ne Marzipanpaste
  • 7ÔÇô10 Belegkirschen
  • 100 g Puderzucker
  • einige Spritzer Zitronensaft
  • 1 EL gehackte Pistazien

Zubereitung:

Backofen auf 180 ┬░C vorheizen. F├╝r die F├╝llung alle Zutaten gut miteinander vermischen. In ein Sieb geben, dieses in eine Sch├╝ssel h├Ąngen und ├╝ber Nacht in den K├╝hlschrank stellen.

F├╝r den Biskuitteig eine Backform mit etwas Butter einfetten und mit etwas Grie├č bestreuen. Eier trennen. Eigelbe mit 2 EL warmem Wasser und Zucker cremig schlagen. Eiwei├če und Salz steif schlagen. Den Eischnee vorsichtig unter die Eigelbmasse heben. Mehl mit Backpulver und St├Ąrke vermischen, auf die Eimasse sieben und vorsichtig unterheben. Teig in die Backform f├╝llen und 25 bis 30 Minuten im Ofen backen. Abk├╝hlen lassen und zweimal durchschneiden, sodass drei B├Âden entstehen.

F├╝r die Biskuittr├Ąnke 200 ml Wasser mit dem Zucker erhitzen, bis sich der Zucker darin aufl├Âst. Abk├╝hlen lassen und den Lik├Âr unterr├╝hren. Die unteren beiden Biskuitb├Âden damit gut benetzen. Die F├╝llung auf dem ersten Boden verteilen und glatt streichen. Den zweiten Boden auf die Cr├Ęme setzen und ebenfalls mit der F├╝llung bestreichen. Den letzten Biskuitboden daraufsetzen.

Pistazienpaste zwischen zwei Lagen Frischhaltefolie 2 bis 3 Millimeter dick ausrollen und die Torte damit bedecken. ├ťbersch├╝ssige Seitenr├Ąnder abschneiden. Nach Belieben aus ├╝brig gebliebener Pistazienpaste Bl├╝tenbl├Ątter formen, jeweils 1 Belegkirsche dazwischensetzen und die Torte zum Schluss damit garnieren.

F├╝r den Zuckerguss Puderzucker in eine Sch├╝ssel geben und so viel Zitronensaft zugeben, bis eine flie├čende, aber nicht zu d├╝nne Konsistenz entsteht. ├ťber die Torte flie├čen lassen ÔÇô entweder ganz oder nur im oberen Bereich. Mit Pistazien bestreuen und den Kirschen dekorieren. Vor dem Servieren mindestens 2 Stunden k├╝hl stellen.

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.