Zartbitter-Himbeer-Torte

Foto: StockFood / Gräfe&Unzer Verlag / Wimmer, Kathrin / Jan Thorbecke Verlag

15. Mai 2022 – Schokolade küsst Frucht und daraus entsteht eine deliziöse Torte. In „Süß & zuckerfrei“ aus dem Thorbecke Verlag wird gezeigt, dass nur wenige Zutaten nötig sind, um diese kleine Delikatesse aus dem Ofen zu zaubern.

Für eine Torte benötigen Sie folgende

Zutaten:

  • 270 g Zartbitter-Kuvertüre
  • 6 Eier
  • 200 g weiche Butter
  • 200 g Erythritpuder oder Birkenpuderzucker
  • 150 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 250 g Himbeeren
  • 80 g Sahne

Zubereitung:

Den Ofen auf 180 °C vorheizen. Die Backform mit Backpapier auskleiden.

150 g Kuvertüre hacken und im Wasserbad schmelzen lassen. Die Eier trennen. Die Butter mit dem Erythritpuder cremig rühren. Nach und nach die Eigelbe untermischen, dann die Kuvertüre unterrühren. Das Mehl mit dem Backpulver und den Mandeln darüberstreuen und unterziehen. Das Eiweiß steif schlagen und unter den Teig heben. In die Form (26 cm ø) füllen, glattstreichen und im Ofen 1 Stunde backen (Stäbchenprobe). Den Kuchen abkühlen lassen, aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen.

Zum Garnieren die Himbeeren abbrausen, verlesen und trocken tupfen. Die restliche Kuvertüre hacken und in eine Schüssel geben. Die Sahne erhitzen, über die Kuvertüre gießen und glattrühren. Den Kuchen damit glasieren, mit den Himbeeren belegen und vor dem Anschneiden mindestens 2 Stunden kalt stellen.

Tipp: Dazu passt wunderbar eine Kugel Avocado-Minz-Eis:

Für 4 Portionen benötigen Sie folgende

Zutaten:

  • 300 g reife Avocados
  • 2 Stängel Minze, plus etwas zum Garnieren
  • 1 TL Schalenabrieb einer Bio-Limette
  • 2 EL Reissirup
  • 200 g Mandeldrink

Zubereitung:

Die Avocados halbieren, den Stein entfernen und das Fruchtfleisch aus der Schale heben. Die Minze waschen, trocken schütteln und die Blätter abzupfen. Alles mit dem Limettenabrieb, dem Reissirup und dem Mandeldrink pürieren.

In ein Gefäß füllen und 4 Stunden einfrieren. Dabei immer wieder kräftig umrühren, um ein cremiges Eis zu erhalten. Zum Servieren Kugeln abstechen und mit Minze garnieren.

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.