Tofu im Auberginen-Mantel

Foto: Meike Bergmann / Trias Verlag

13. Februar 2020 – Genuss auf allen Ebenen verspricht dieses delikate Gericht. Lulit und Mabon Wunder haben es für das neu erschienene Buch „Wunderleicht Fasten”, Trias Verlag, entwickelt. Es ist eines von vielen schmackhaften Rezepten, die das Fasten erleichtern sollen.

Schnelle Zucchinisuppe etwa, Tante Steffis Kartoffelsalat oder Misosuppe mit Algen bringen Tag für Tag Abwechslung auf den Speiseplan und helfen dabei, durchzuhalten.

Für 1 Portion benötigen Sie folgende

Zutaten:

  • 1 mittlere Süßkartoffel
  • 200–250 ml Basenbrühe
  • 1 Stück Lauch
  • 1 Schuss Kokosmilch
  • Natursalz
  • schwarzer Pfeffer
  • Kreuzkümmelpulver
  • Korianderpulver
  • ½ kleine Aubergine
  • 75 g Räuchertofu
  • 1 EL Kokosöl
  • frischer Koriander oder Petersilie

Zubereitung:

Die Süßkartoffel in 1½ cm große Würfel schneiden, in einen Topf mit der Basenbrühe geben und aufkochen. Den Lauch der Länge nach vierteln, fein schneiden und zusammen mit der Süßkartoffel 10 Minuten kochen.

Drei Viertel der Würfel herausnehmen und den Rest mit Kokosmilch und den Gewürzen zu einer Soße mixen. Die übrigen Würfel mit der Soße vermengen und zugedeckt stehen lassen.

Die Aubergine in dünne, längliche Streifen schneiden. Den geräucherten Tofu in etwa 2 × 3 cm große Würfel schneiden, dann mit den Auberginenstreifen umwickeln und kurze Zeit in Kokosöl braten.

Alles auf einem Teller anrichten, etwas gehackten Koriander zugeben.

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.