Literatur-Ausschreibung: Wie entsteht Wortkonfekt?

ÔÇ×Ein Buch muss die Axt sein f├╝r das gefrorene Meer in uns.ÔÇť Franz Kafka 29. Februar 2020 – Eine Ode an die Literatur: Wer schreibt, will bewegen. Worte m├Âchten z├╝nden und das lodernde Feuer der Literatur entfachen zu einer hell leuchtenden Flamme. Doch nicht alles, was zu Papier gebracht wird, ÔÇŽ Lesen Sie weiter

Theodor Fontanes kulinarische Seite

24. M├Ąrz 2019 – Von saftigen Apfelsinen-Torten, herzhaften Mohnkl├Â├čen und w├╝rziger Kerbelsuppe schrieb Theodor Fontane in vielen seiner Romane. Detailverliebt, plakativ und sch├Ânmalerisch setzte er die unterschiedlichsten Gerichte literarisch in Szene ÔÇô und kreiierte damit Bilder im Kopf, die die dargestellten Speisen regelrecht lebhaft werden lie├čen. Kulinarische Exkursion durch das ÔÇŽ Lesen Sie weiter

Wie ein mahnendes Messer der Erinnerung

14. Februar 2019 – 1963 sind diese Texte zu Papier gebracht worden. Inbr├╝nstig und mit der Vehemenz einer verletzten, angeschlagenen Seele hat sie einst James Baldwin verfasst, um den Schmerz zu plakatieren, den er und zig andere Gleichgesinnte wegen ihrer schwarzen Hautfarbe in den USA haben erdulden m├╝ssen. Zeitlose Sch├Ąrfe ÔÇŽ Lesen Sie weiter

Das letzte Abendessen auf der Titanic

9. Oktober 2018 – … oder wie sich ein Fr├╝hst├╝ck bei Goethe gestaltete. Und: Woraus bestanden eigentlich das Buffet zur Inauguration von Abraham Lincolns zweiter Amtszeit und das erste Men├╝ auf dem Mond? Tobias Roth und Moritz Rauchhaus geben darauf in ÔÇ×Wohl bekam’s!ÔÇŁ, Verlag Das Kulturelle Ged├Ąchtnis, Antworten und stellen ÔÇŽ Lesen Sie weiter

Die Fantastik der Fantasie

5. Oktober 2018 – Das Spiel mit der Fantastik beherrschte sie wie kaum eine andere: Ursula K. Le Guin war eine Virtuosin in ihrem Metier, vermochte sie doch das Reale mit Science Fiction zu vermengen und daraus anspruchsvolle Bestseller zu erschaffen. ÔÇ×Keine Zeit verlierenÔÇŁ Bravour├Âs jonglierte die im Januar verstorbene ÔÇŽ Lesen Sie weiter